Home » Vegane Rezepte » Vegane Suppen & Eintöpfe » Gelber Zucchini-Linsen-Eintopf

Gelber Zucchini-Linsen-Eintopf

  • Markus 

Zu den häufigsten Gerichten, die inzwischen bei uns auf den Tisch kommen gehören Dal (oder Dhal), Curry und diverse Bohnengerichte. Tatsächlich ist hierbei eins leckerer als das andere. Doch möchte ich den Speiseplan um eine weitere Linsen-Geschichte erweitern. In Kombination mit Zucchini, Zwiebeln und Knoblauch ergibt sich somit eine köstliche und (farblich gesehen) recht schrille Version eines Eintopfs. nun ist er geboren: Der gelbe Zucchini-Linsen-Eintopf.

Über den gelben Zucchini-Linsen-Eintopf

Die Farbe ist ein regelrechtes Alarmsignal in der Küche. Als ich das Gericht das erste Mal zubereitet hatte erreichte sie gleich Stufe 9 auf der Richter- äh,… Farbskala. Ausschlaggebend ist die Verwendung von Curry und Kurkuma. Das stark gelb färbende Gewürz verleiht dem gelben Zucchini-Linsen-Eintopf sein kräftiges Gelb. Neben Gemüsebrühe, Pflanzensahne und gelben Linsen wird das Rezept jedoch noch von Tomaten, Ingwer, Zimt und Zitrone abgerundet.

Wunderpflanze Kurkuma?

Kurkuma ist Bestandteil vieler medizinischer Studien. Der Wurzel werden verschiedene positive Effekte zugesagt. Insbesondere wegen des darin enthaltenen Farbstoffs Curcumin. Darunter soll sie eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung aufweisen die zum Beispiel bei Arthrose Verwendung findet. Andere Studien geben an, dass die in Kurkuma enthaltenen Ätherischen Öle eine anregende Wirkung auf die Produktion von Magensaft haben, sodass die Produktion von Gallenflüssigkeit mit einer Reihe positiver Folgeerscheinungen angeregt wird. Nebst vieler weiterer positiver Erwähnungen muss ich allerdings sagen, was mir die Wichtigste ist: Eine tolle Erweiterung des veganen Speiseplans 🙂

Zucchini-Linsen-Eintopf mit Beilage

Auch bei diesem Rezept empfiehlt sich eine Beilage. Als Eintopf genossen wäre etwas Brot, Baguette der Brötchen angebracht. Doch man kann es auch als Curry genießen. Sprich: Dazu passt wunderbar eine Portion Basmati- oder Naturreis. Ich favorisiere besonders meinen Favoriten zu Dal und ähnlichen Rezepten: Indisches Naan. Frisches Brot, aus der Pfanne. Es geht nicht nur leicht und schnell sondern schmeckt auch noch großartig.

Alternativen

Weitere Rezepte dieser Art, wo ich diese schon so oft in diesem Artikel erwähnt habe, sind Dal, Curry und Co. Daher verlinke ich dir hier ein paar Ideen, die für dich auch interessant sein könnten:

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)

Gelber Zucchini-Linsen-Eintopf

Würziger Eintopf mit Zucchini, Curry und gelben Linsen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Eintopf, Hauptgericht
Land & Region: Indisch, Kleinasien, Orient, Oriental, Vorderasien
Keyword: Dahl, Dal, Eintopf, Gelbe Linsen, Linsendal, Vegan, Vegane Rezepte, Zucchini, Zucchini-Eintopf, Zucchinigerichte
Portionen: 3 Personen

Equipment

  • Schneidbrett / Küchenmesser
  • Kochtopf / Kochlöffel

Zutaten

Hauptbestandteil

Zum Würzen

  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 cm Ingwer
  • 2 TL Currypulver¹, gelb
  • 1,5 TL Kurkuma¹, gemahlen (oder 1 cm frisch)
  • 1 Msp. Zimt¹, gemahlen
  • 4 EL Pflanzensahne¹ (Optional)
  • 0,5 Stück Bio-Zitrone, davon der Saft
  • n. B. Pfeffer
  • n. B. Salz

Zum Toppen

  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Stück Tomaten (optional)

Zum Braten

  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Zwiebel schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Die Zucchini waschen, trocknen und ebenfalls in gleichmäßige, feine Würfel schneiden.
  • In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Zucchiniwürfel darin kräftig anbraten. Anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen.
  • Nun die Linsen hinzufügen und mind. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, da die Linsen sich gerne absetzen.
  • In der Zwischenzeit Knoblauch und Ingwer schälen und beides sehr fein hacken. Nun dem Eintopf hinzufügen. Mit Curry, Kurkuma und Zimt würzen und alles kräftig verrühren.
  • Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Tomaten ebenfalls waschen, trocknen und vom Strunk befreien. Halbieren und in feine Würfel schneiden. Die Würfel mit der Petersilie mischen und zum servieren bereit stellen.
  • Zum Ende der Kochzeit Zitronensaft und Pflanzensahne zum Eintopf geben und mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. In Schälchen oder auf Suppenteller geben und mit der Tomaten-Petersilienmischung garnieren. Dazu passt: Naan oder Fladenbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating