Startseite » Rezepte » Vorratskammer » Aufstriche, Dipps & Co. » Dips » Käsesauce zum Dippen und Peppen

Käsesauce zum Dippen und Peppen

Ich habe schon einiges ausprobiert und bin geschmacklich und die Konsistenz betreffend an den meisten verzweifelt: Käsesaucen. Ob nun auf Cashew oder Sojabasis, gekocht, zusammengerührt oder ganz natürlich. Den Geschmack musste ich mir meist eher dazu denken, als dass er wirklich da war. Hier mal meine (zugegeben) aromatisierte Variante einer Käsesalsa für Grilled Cheese, Nachos und Co.

Rezept

200 ml Pflanzensahne (z. B. Alpro Soja Cuisine)
½ rote Paprika
1 EL Japapeños
1 EL Olivenöl

Zum Würzen

1 EL Gemüsebrühe (gelb)
½ TL Kurkuma
1 TL Chilipulver
1 TL Paprikapulver, edelsüß

Für das Käse-Aroma

2 Tropfen Cheddar-Aroma (z. B. von Quickfruits.org)
2 Tropfen Emmentaler-Aroma(z. B. von Quickfruits.org)

Zubereitung

  1. Paprika waschen, halbieren und die benötigte Hälfte in feine Würfel schneiden.
  2. Jalapeños ebenfalls sehr fein hacken.
  3. In einem kleinen Topf die Paprika mit etwas Öl anbraten. Mit Pflanzensahne ablöschen und aufkochen lassen. Nun die Jalapeños und die Gewürze hinzufügen und mit der Brühe abschmecken.
  4. Anschließend mit Käsearoma aromatisieren und sofort verwenden. Ich empfehle hier mit einem Tropfen anzufangen und über die o. g. Menge nicht hinweg zu dosieren. Aromen sind sehr intensiv, da empfehlt es sich sich “heranzutasten”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.