Startseite » Rezepte » Schwarzes Linsen Dal

Schwarzes Linsen Dal

Schwarzes Linsen Dal

Dal, ein Gericht der indischen Küche, vorwiegend aus Hülsenfrüchten bestehend. Erst seit meiner Ernährungsumstellung bin ich auf dieses Gericht gestoßen und fing an Interesse daran zu entwickeln es zu probieren. Es ist super köstlich! Wash ätte ich verpasst? Ich verstehe gar nicht, wieso es das mir nicht schon vorher gab? Doch Dal ist wie Pasta: Es gibt vermutlich unzählige Variationen. Heute habe ich diese für euch: Schwarzes Linsen Dal.

Schwarzes Linsen Dal

Über schwarzes Linsen Dal

Wusstest du, dass Dal nicht nur aus Linsen bestehen kann? Es ist auch kein rein indisches Gericht. Auch in der pakistanischen Küche ist Dal bekannt und beliebt. Es gibt Dal auf Basis von Erbsen, Linsen, Kichererbsen, Kidneybohnen und vielem mehr. Am verbreitetsten in Europa sind vermutlich die Varianten auf Basis von roten und gelben Linsen. Sicher fragst du dich woran das liegt?

Mitunter ist ein Grund, dass die roten und gelben Linsen eine sehr kurze Kochzeit haben. Weil sie in nur 10-15 Minuten fertig gegart sind, ist ein Einlegen oder ausgiebiges Kochen der Linsen nicht nötig. Es ist sogar unerwünscht. Rote oder gelbe Linsen zerfallen beim kochen, wenn sie eingelegt waren. Das liegt daran, dass sie geschält sind. Sie besitzen also keine harte Hülle mehr, was diese Vorteile begündet.

Das ist bei Beluga Linsen, Puy-, Berg- oder Pardina-Linsen anders. Sie benötigen bereits 20 bis 30 Minuten Kochzeit. Tellerlinsen sogar 30 Minuten. Obwohl sie eingeweicht wurden. Sonst rund eine Stunde. Für das schwarze Linsen Dal habe ich Tellerlinsen verwendet und diese über Nacht eingeweicht. Die Linsen brauchten in meinem Fall nur rund 25 Minuten kochen. Dies kann jedoch Variieren. Meine Empfehlung ist, allein schon auf Grund der Optik, Beluga-Linsen als Alternative in Betracht zu ziehen. Gerade dann, wenn du das Einweichen nur kurzfristig machen kannst oder vermeiden möchtest.

Variante mit Garam Masala

Die indische Küche ruft. Jeder, der sie so liebt wie ich wird sich über diesen Begriff freuen. Ich verwende: Garam Masala. Es handelt sich hierbei nicht etwa um ein Gewürz sondern um eine Gewürzmischung. Undzwar eine Mischung die Pepp in sich hat. Sie besteht aus (schwarzem) Kardamom, Zimt, Nelken, Pfeffer und Cumin. Modernere Interpretationen enthalten jedoch auch gerne mal Fenchel oder grünne Kardamom. Eine absolute Geschmacksexplosion erhälst du natürlich, wenn du die Gewürze einzeln und im Ganzen kaufst und selbst mahlst. Doch eine fertige, gemahlene Würzmischung ist oft schon intensiv genug. Insbesondere wenn du das Produkt nicht oft verwendest, reicht es kleine Mengen hiervon (frisch und) fertig nachzukaufen.

Was macht das schwarze Linsen Dal aus?

Es ist besonders cremig, würzig und sehr einfach zuzubereiten. Aber das heftigste ist vermutlich die Farbe. Es ist nämlich wirklich sehr dunkel. Ich habe in meinem Beispiel Tellerlinsen verwendet. Benutzt du jedoch Belugalinsen wird es noch dunkler. Oder aber du kannst auf die optionale Ergänzung Zuckercouleur verzichten. Das entscheidest du am Besten am Herd vor Ort. Das Dal ist jedoch alles in allem:

  • Cremig
  • Würzig
  • Glutenfrei
  • Ballaststoffreich
  • Einfach gekocht
  • Frisch und zart

Asiatische Küche auf meinem Foodblog

Wenn du auf diese Form der Küche stehst, und zwar auf Curry, dann habe ich hier noch mehr für dich. Probiere dich durch die volle Bandbreite der Pfannen- und Reisgerichte. Das wird dir sicher gefallen. Unter anderem:

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo

Schwarzes Linsen Dal

Eine gelungene Kombination aus Reis, Tellerlinsen und köstlichem Garam Masala.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Asiatisch
Keyword: Asiatisch, Dahl, Dal, Glutenfrei, Indisch, Linsen, Linsendal, Linsengerichte, Vegan, Vegane Rezepte
Portionen: 3 Portionen

Equipment

  • Kochtopf
  • Große Bratpfanne oder Kochtopf
  • Schneidbrett
  • Messer
  • Kochbesteck
  • Waage / Messbecher

Zutaten

Zum Einweichen

  • 200 g Teller- oder Belugalinsen
  • 500 ml Wasser

Frische Zutaten

  • 400 g Kokosmilch¹, cremig (z. B. von Alnatura, entspricht einer Dose)
  • 200 ml Wasser (für die Brühe)
  • 2 EL Zuckercouleur¹ (Optional, z. B. von Appel)
  • 1 Stück Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 cm Ingwer
  • 2 Stück Chilischote, Spitzpaprika oder Bratpaprika (oder gemischt)
  • n. B. Raps- oder Sonnenblumenöl

Zum Würzen

Topping

  • ½ Bund Petersilie oder Koriander oder halb/halb
  • 1 Hand Cashewkerne¹, natur

Anleitungen

  • Tellerlinsen über Nacht in der dreifachen Menge Wasser einweichen. Chili, Paprika und Petersilie waschen, trocknen und bei Seite legen. Reis wie gewohnt kochen. Währenddessen die eingeweichten Linsen gut abtropfen.
    Zubereitung von schwarzem Linsen Dal
  • Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen. Ingwer mit einer Raspel fein reiben. Das faserige Überbleibsel entsorgen. (Alternativ: sehr fein hacken.) Zwiebel fein würfeln und Knoblauch pressen oder fein hacken.
    Die Zwiebel nun mit etwas Öl anbraten. Nach 2-3 Minuten anbraten Knoblauch und Ingwer hinzugeben.
    Zubereitung von schwarzem Linsen Dal
  • Ebenfalls 2-3 Minuten mit braten und anschließend mit Kokosmilch ablöschen. Wasser und Zuckercouleur hinzufügen und mit Gemüsebrühe versetzen. Anschließend mit Garam Masala, Cayenne und Paprika würzen und abschmecken. Die abgetropften Linsen hinzugeben. Rund 20 Minuten köcheln lassen bis die Linsen gar sind. Gelgentlich umrühren.
    Zubereitung von schwarzem Linsen Dal
  • In einer kleinen Pfanne eine handvoll Cashew-Kerne bei mittleren Temperaturen bis zur leichten Bräunung rösten. Dann vom Herdziehen und abkühlen lassen. Die beiseite gelegte Petersilie nach Wunsch fein oder grob hacken und Chili sowie Paprika in feine Streifen herunterschneiden. Wenn das Dal fertig ist, Reis mit Reis servieren und mit Chili, Paprika und Petersilie garnieren. Guten Appetit.
    Schwarzes Linsen Dal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating