Startseite » Rezepte » Hauptspeisen » Pasta » Spirelli mit Tomatensalsa

Spirelli mit Tomatensalsa

  • von
Teile den Beitrag

Wer Nudeln mit Tomatensauce für langweilig hält, hatte wohl noch nicht das richtige Rezept dafür. Mir fallen auf Anhieb drei beinahe spektakuläre Rezepte für Nudeln und Tomatensauce ein, bei denen mir das Wasser im Munde zusammenläuft. Ich werde sicher nach und nach auch alle drei posten. Angefangen mit diesem hier.

Rezept

Für 2-3 Portionen brauchst du

300 g Dinkel-Vollkorn-Spirelli oder Pasta eurer Wahl

Für die Tomatensauce

500 ml passierte Tomaten
4 EL Tomatenmark (3-fach konzentriert)
200 ml Pflanzensahne (z. B. Oatly Hafer Cuisine)
1 EL Italienische Kräuter (Trockenmischung)
1 EL Gemüsebrühe
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Für das Topping

3 große, fleischige Tomaten
½ Bund frische Petersilie
75 g Wallnusskerne, natur
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Pasta kochen wie gewohnt.
  2. Passierte Tomaten, Pflanzensahne und Gewürze in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Anschließend Tomatenmark unterrühren und so die Konsistenz bestimmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. In einer kleinen Pfanne die Walnuss-Kerne mit dem Olivenöl vorsichtig anrösten. Mehrfach wenden.
  4. Währenddessen die Tomaten und Petersilie waschen und trocknen. Die Tomaten in mundgerechte Würfel scheiden und die Petersilie fein hacken.
  5. Walnüsse aus der Pfanne herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  6. Die Tomatenwürfel in die Pfanne geben und erwärmen, aber nicht braten. Sie sollen nicht gegart werden, sondern bloß warm sein.
  7. Ist die Pasta fertig, abgießen auf Teller geben und mit Sauce übergießen.
  8. Zügig mit Tomatenwürfeln bestücken und mit Walnüssen und Petersilie garnieren. Auf Wunsch mit veganem Parmesan bestreuen und sofort servieren.
Teile den Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.