Startseite » Rezepte » Kuchen & Co. » Blechkuchen » Fluffiger Zitronenkuchen vom Blech

Fluffiger Zitronenkuchen vom Blech

  • von
Teile den Beitrag

Du hättest mal wieder so richtig Lust auf einen Kuchen? Aber du hast lange gearbeitet, wenig Zeit, viel zu tun und wenig Lust dein Wochenende für backen zu opfern? Dann kann ich dir dieses Rezept für super fluffigen Zitronenkuchen vom Blech sehr empfehlen. Es ist super einfach, ist schnell zusammengerührt und schmeckt außerdem hervorragend frisch und fruchtig. Und das Beste: Du brauchst nur wenige Zutaten und könntest das meiste davon bereits auf Vorrat haben. Zusammenrühren, backen und genießen.

Über Zitronenkuchen vom Blech

Ein Zitronenkuchen ist eine besondere Variante des Rührkuchens. Dabei werden für gewöhnlich die Zutaten schaumig gerührt statt aufgeschlagen. In unserem Fall wird eine luftige Lockerung durch Verwendung von Natron und Zitronensäure im Teig erreicht. Die beiden Komponenten reagieren im Teig zu Kohlensäure und lockern somit durch Bläschenbildung den Kuchenteig kräftig auf.

Um den Kuchen zu aromatisieren werden von frischen Zitronen i. d. R. sowohl Saft als auch Zesten verwendet. Hierzu wird ein feiner Abrieb hergestellt und unter den Teig gehoben. Bei der italienischen Variante dieses Kuchens wird u. Um auch cremiger Zitronenlikör wie Limoncello zum aromatisieren verwendet.

Formen und Geschmächer

Du kannst den Kuchen leicht variieren. Ich habe dies auch schon einige Male versucht. Beispielweise in dem du die Zitronenzesten durch Bio-Orangenschale ersetzt und zusätzlich zum Zitronensaft Orangensaft gibst. So erhältst du einen fruchtigen Orangenkuchen. Auch hast du Optionen bei der Garnitur. Für Kindergeburtstage eignen sich zum Beispiel Zuckerperlen, Zucker- oder Schokostreusel, Figuren aus Zucker, Fondant und/oder Marzipan.

Außerdem lässt sich leicht die Form variieren. Mache aus dem Kuchen kleine Muffins, backe einen Ring, Kasten- oder Topfkuchen bzw. einen Gugelhupf. Doch bitte achte darauf, dass du je nach gewählter Form die Backzeit anpassen musst.

Anbei außerdem noch ein paar weitere Kuchenideen für dein Event:

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)

Zitronenkuchen vom Blech

Super fluffig, fruchtig und frisch kommt er daher: Der Zitronenkuchen. Ganz leicht gemacht!
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Blechkuchen, Kuchen
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Blechkuchen, Veganer Kuchen vom Blech, Zitronenblechkuchen, Zitronenkuchen vegan, Zitronenkuchen vom Blech
Portionen: 16 Stücke

Zutaten

Trockene Zutaten für den Teig

Feuchte Zutaten für den Teig

  • 250 g Pflanzenmilch (z. B. Mandelmilch¹ oder Hafermilch¹)
  • 125 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 1 Stück Bio-Zitrone, davon Schale und Saft
  • 2 Spritzer Zitronenaroma (optional)

Zuckerguß

  • 150 g Puderzucker
  • 2-3 EL Wasser oder Zitronensaft
  • n. B. Zuckerstreusel

Anleitungen

Trockene Zutaten mischen

  • Das Mehl in eine Schüsselsieben und mit Zucker, Vanillezucker, Weinsteinbackpulver und Natron mischen.
  • (Wenn du die Trockenzutaten für deinen Vorrat möchtest, füllst du nun einfach die Mischung in ein fest verschließbares Glas und bewahrst es kühl, dunkel und vor allem trocken auf.)

Feuchte Zutaten mischen

  • Inzwischen den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  • Die Mandelmilch in einem separaten Gefäß (z. B. einem Messbecher) mit Öl, Zesten, Saft und Aroma mischen.

Zusammenführen

  • Die flüssige Zutatenmischung nun in die Mehlmischung geben und alles kurz und kräftig mit einem Schneebesen verrühren. Nicht zu lange rühren, da du sonst die Poren wieder heraus schlägst. Backpulver und Natron reagieren mit Zitronensaft zu Kohlensäure und lockern so den Teig stark auf.
  • Anschließend sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Backblech gießen oder eine geeignete, flache Form und ca. 20 Minuten bei Umluft backen. (Einfach nach gewünschter Bräunung herausnehmen.) Ggf. den Holzstäbchen-Test machen.
Teile den Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating