Startseite » Rezepte » Kuchen & Co. » Blechkuchen » Super-fluffiger Zitronen-Blech-Kuchen

Super-fluffiger Zitronen-Blech-Kuchen

Wenn du mal so richtig Lust auf einen Kuchen hast, aber am Wochenende oder unter der Woche nach einem langen Tag wenig Nerv übrig ist, einen zu Backen, kann ich dir dieses Rezept für einen super fluffigen Zitronen-Blech-Kuchen sehr empfehlen. Er ist schnell zusammengerührt und schmeckt hervorragend. Und das Beste: Die trockenen Zutaten könntest du bereits auf Vorrat haben. Zusammenrühren, wecken und fertig. So geht’s:

Rezept

Für ein Blech benötigst du an Trockenzutaten

400 g Weizen- oder Dinkelmehl
250 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1 TL Weinsteinbackpulver
½ TL Natron

Für ein Blech benötigst du an feuchten / frischen Zutaten

250 g Mandelmilch (alternative: beliebige andere Pflanzenmilch)
125 ml Sonnenblumenöl (alternativ: Rapsöl)
Zitronen-Zesten einer Bio-Zitrone
Saft und Fruchtfleisch einer Bio-Zitrone
2 Spritzer Zitronenaroma

Zuckerguß auf Wunsch

150 g Puderzucker
2 – 3 EL Wasser oder Zitronensaft

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüsselsieben und mit Zucker, Vanillezucker, Weinsteinbackpulver und Natron mischen.
  2. Wenn du die Trockenzutaten für deinen Vorrat möchtest, füllst du nun einfach die Mischung in ein fest verschließbares Glas und bewahrst es kühl und dunkel auf. Ansonsten gehts bei 3. weiter:
  3. Die Mandelmilch in einem separaten Gefäß (z. B. einem Messbecher) mit Öl, Zesten, Saft und Aroma mischen.
  4. Die flüssige Zutatenmischung nun in die Mehlmischung geben und alles kurz und kräftig verrühren (ca.10-15 Sekunden). Nicht zu lange rühren, sonst wird’s nicht lustig genug. Backpulver und Natron reagieren mit Zitronensaft zu Kohlensäure und lockern so den Teig stark auf. Das geht nur, wenn wir die Luft nicht wieder heraus streichen.
  5. Anschließend sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Backblech gießen und ca. 15-20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. (Einfach nach gewünschter Bräunung herausnehmen.) Ggf. den Holzstäbchen-Test machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.