Zum Inhalt springen

White Macadamia Blondies

Ein Dark-Chocolate-Brownie gehört zu den amerikanischen Klassikern, die in der ganzen Welt bekannt und beliebt sind. Doch die saftigen, super schokoladigen Schokokuchen-Quadrate mit Nuss oder Schokostückchen sind im Prinzip schon ein alter Hut. Hast du dich mal mit Blondies befasst? Wesentlich weniger bekannt, aber nicht minder lecker stelle ich dir heute meine White Macadamia Blondies vor. Sie sind das Pendant zum Brownie in weißer Schokolade, gespickt mit Macadamia-Nusskernen. Absolut hinreißend aber auch nichts für die schlanke Linie!

Macadamia

Wusstest du, dass Macadamia genau genommen gar keine Nüsse sind? Es handelt sich um die kugelförmigen Samen bzw. Kerne der Steinfrüchte der beiden bedeutendsten Arten Macadamia integrifolia und Macadamia tetraphylla. Eine Nuss dagegen ist als Schließfrucht definiert, deren äußere Fruchtwand verholzt, sodass sie geschlossen von der Mutterpflanze abfällt. Ihren Ursprung hat die Macadamia als Silberbaumgewächs mit den leckeren Samen in Queensland und dem angrenzenden New South Wales im Osten Australiens. Bin ich froh, dass es sie gibt. Insbesondere in Gebäck und in Kombination mit weißer Schokolade geht Macadamia richtig gut rein. ;o)

Über White Macadamia Blondies

Es gibt verschiedenste Rezepte für Blondies als hellen Gegenspieler zum schokoladigen Brownie. Oftmals mit Vanille, in Kombination mit Nüssen wie der Erdnuss oder Mandel – oder ganz verwirrend mit Früchten. Doch die meisten Rezepte mit weißer Schokolade, die ich bisher versucht habe, sind vom Ansatz her nicht vegan oder kommen nicht annährend an das Brownie-Feeling heran, dass ich mir bei den Schokokuchen-Quadraten so sehr wünsche. Wenig Mehl, sehr saftig und alles andere als trocken. Im Gegenteil: Fast schon schlotzig, feucht und mit extra viel Schmelz. Es blieb mir also nichts übrig als selbst die Experimentierküche anzuwerfen und mich auf die Suche nach einer dollen Rezeptkombination zu machen. Und schlussendlich war ich – wie ich finde – sehr erfolgreich.

Meine White Macadamia Blondies bestehen aus Reis– und Sojamehl, Vanille, Rohrohrzucker, Kokosfett und Kakaobutter. Zusammen mit weißer Schokolade und Macadamianüssen ergibt sich das knackig-zarte Feeling, dass schon fast an einen Subway-Cookie erinnert. Auf Grund ihrer besonderen Zusammensetzung sind sie übrigens glutenfrei und nach Wunsch auch sojafrei herstellbar. Der Geschmack von weißer Schokolade dominiert und wird durch die zarte Macadamia-Note fein umspielt. Es ist genau das Richtige für Liebhaber von weißer Schokolade und Leckermäuler, die es gerne süß mögen. Durch den hohen Anteil an Rohrohrzucker, Kokosfett und Kakaobutter sei aber auch ermahnend erwähnt, dass es sich um eine echte Kalorienbombe handelt. Darin unterscheiden sich die Blondies von den Brownies nicht. Daher bitte nur in Maßen genießen, auch wenn man sich nach dem Geschmack zu urteilen gerne das ganze Blech selbst reinhauen möchte.

Warum Soja- oder Süßlupinenmehl?

Wie dir schon aufgefallen sein wird, kannst du dieses Rezept ohne die Zugabe von tierischen Produkten backen. In traditionellen Brownie-, oder Rührkuchenrezepten allgemein, wird zum Zwecke von Konsistenzbildung und Bindung Hühnerei unter die Masse gerührt. Um auf klassische vegane Bindemittel, wie geschrotete Leinsamen, beim Backen zu verzichten bin ich an dieser Stelle neue Wege gegangen. Leinsamen würden die helle Teigmasse unansehnlich abdunkeln. Reife Bananen den feinen Geschmack verfälschen.

Soja– oder Lupinenmehle dagegen sind vegan, weiß und eiweißreich. Sie können viele Aufgaben des klassischen Hühnereiweiß übernehmen. Sei es Bindung, Aufhellung der Masse oder Erhöhung des Proteingehalts zum Binden von Flüssigkeit im Teig und Erhalt der Saftigkeit im fertigen White Macadamia Blondie. Schlichtweg ist eine der beiden Möglichkeiten ein Weg zum Ziel. Für welche Zutat du dich entscheidest, überlasse ich allerdings dir. Denn häufig hängen hier auch Präferenzen im Geschmack oder Fragen der Verträglichkeit bzw. Allergien nahe aneinander. Möchtest du auf beides verzichten, kannst du Soja– oder Lupinenmehl und Reismehl auch durch 220 g Weizenmehl ersetzen, auch wenn dies nicht meiner Empfehlung entspricht. In dem Fall übernimmt das Gluten die nötige Bindung des Teigs, auch wenn dies zugleich womöglich zu Lasten dessen Luftigkeit geht. Frohes Ausprobieren und guten Appetit! 🙂

White Macadamia Blondies

Das Pendant zum zartbitteren Schoko-Brownie: Weiße Schokolade-Blondies mit Macadamia-Kernen.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Blechkuchen, Kuchen, Schokokuchen
Land & Region Amerika, Amerikanisch, Crossover
Portionen 8 bis 10 Stück

Equipment

  • Rührschüssel
  • Teigschaber
  • Backform (ca. 20×30 cm)

Zutaten
  

Trockene Grundmasse

Feuchte Zutaten

Topping / Crunch

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 170 ° C Umluft vorheizen. Die Zutaten bereistellen.

Zutaten schmelzen

  • 50 g Kokosfett¹ oder Palmin, 50 g Kakaobutter¹, 2 TL Vanillextrakt¹, 80 g Weiße Schokolade¹, vegan
    Kokosfett, weiße Schokolade und Kakaobutter schmelzen und mit Vanilleextrakt versetzen.
  • 150 g Zucker, 150 ml Pflanzensahne (z. B. Alpro Soja Cuisine¹), 3 TL Vanillezucker¹, mit echter Bourbon-Vanille
    Pflanzensahne hinzufügen und Zucker sowie Vanillezucker untermengen. Alles miteinander vermengen und zu einer homogenen Masse verrühren.
  • 75 g Macadamia Nüsse¹, ganz
    (Sofern gesalzen:) Macadamias abspülen und trockentupfen.

Den Teig anrühren

  • 180 g Reismehl¹, aus Vollkorn, 40 g Sojamehl¹ oder Süßlupinenmehl¹ oder gemischt, 1 TL Weinsteinbackpulver¹, ½ TL Salz
    Reismehl mit Soja- und/oder Süßlupinenmehl vermengen. Weinsteinpulver und Salz unterheben. Anschließend die Weiße-Schokolade-Masse hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  • Eine geeignete quadratische oder rechteckige Backform mit Backpapier auslegen. Die geschmeidige Schokoteig-Masse hinein geben und verstreichen, Macadamias darauf verteilen und mit Teig bedecken. Nun im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen (ggf. nach 20 Minuten abdecken, wenn der Teig zu dunkel wird).

Auskühlen lassen und verzieren

  • Die Blondies auf einem Kuchen- oder Pralinengitter auskühlen lassen. Auf Wunsch die dunklen Ränder wegschneiden (und Snacken 😉 ).
  • 80 g Weiße Schokolade¹, vegan
    Weiße Schokolade zerhacken und im Topf oder Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen.
  • Anschließend die White Macadamia Blondies damit verzieren und abkühlen lassen. Im Anschluss gerne gekühlt aufbewahren und alsbald genießen. Guten Appetit!
Keyword Blondies, Brownies laktosefrei, Macadamia Blondie, Macadamia Brownie, Macadamia Cake, Vegan Brownie, Vegan Cake, Veganer Kuchen mit Apfel, Weiße Schokolade, White Chocolate Brownie, Whities

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertungen




Die mobile Version verlassen