Startseite » Rezepte » Zwiebelkuchen ohne Kneten (vegan)

Zwiebelkuchen ohne Kneten (vegan)

Veganer Zwiebelkuchen

Heute bekommst du von mir ein super leckeres, einfaches Rezept für einen Zwiebelkuchen. Ich sage dir auch, warum ich dieses Rezept so toll finde! Zum Einen ist es super schnell und einfach gemacht (wenn du eine Küchenmaschine schnibbeln lässt ;o) …) und zum Anderen brauchst du nicht einmal den Teig kneten. Wie cool ist das denn? Und so geht das ganze…

Veganer Zwiebelkuchen

Über veganen Zwiebelkuchen

Man muss tatsächlich ein bisschen Tricksen um einen Zwiebelkuchen vegan zu backen. Denn die Rezepte, die ich hierfür sonst verwendet habe enthielten zum einen Unmengen Eier, zum Anderen Milchprodukte in Hülle und Fülle. In Kürze die häufigsten Zutaten von Früher: Butter, Eier, Creme Fraiche, Schmand, Sahne, Milch und Quark.

Alles gestrichen, habe ich entschieden. Wir machen eine einfache Version, die ebenso spielend hergestellt ist und mit deutlich weniger Zutaten auskommt. Ich verwende viele Zwiebeln. Dazu kommt Gemüsebrühe und Salz, sowie ein paar Gewürze. Darunter Kurkuma um die Farbe zu beeinflussen und Muskat für einen angenehm-würzigen Unterton.

Veganer Zwiebelkuchen

Was kommt eigentlich in die Masse?

Jetzt wird es spannend. Um die Masse zu binden brauchen wir etwas, dass uns nicht davonläuft. Einerseits können wir ganz leicht eines der Kuh-Produkte austauschen. Ich entschiede mich für Sahne. Andererseits ist etwas Nötig, dass Schmand oder Quark sehr ähnlich ist. Die Antwort ist einfach: Seidentofu!

Um jetzt eventuelle Vorbehalte zu nehmen: Auch ich bin kein großer Fan von Tofu. Dennoch muss ich sagen, dass mich die erste Verwendung von Seidentofu überzeugt hat. Es ist eine sehr weiche Form von Tofu, da es eine Variante von Sojaquark ist, die nicht (oder nicht stark) ausgepresst wurde. Beim Backen wirst du feststellen: Das Zeug geht gut! Und das Endprodukt überzeugt, denn es schmeckt nicht nach herkömmlichem Tofu.

Wir haben also Pflanzensahne und Tofu. Der letzte Trick in der Reihe ist Mais. Nein, nicht Gemüsemais am Kolben oder in der Dose. Sondern dessen Stärke. Besser bekannt als Speisestärke. Diese bindet die Flüssigkeit und macht den Zwiebelkuchen letztlich schnittfest. In der richtigen Kombination bleibt die Füllung des Kuchens herrlich zart und saftig. Wie das geht, erfährst du im Rezept.

Springe zu Rezept

Weitere tolle Rezepte wie dieses

Das kennst du ja schon. In meinen Artikeln empfehle ich dir auch andere Beiträge und Veröffentlichungen, die so grob den selben Einschlag haben. So auch hier. Wenn dich das Rezept für meinen veganen Zwiebelkuchen begeistert, schau dir mal folgende an:

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo

Zwiebelkuchen ohne Kneten (vegan)

Der "No-Knead-Onion-Cake" ist das perfekte Frühstück, Mittagessen oder der ideale, herzhafte Snack für Zwischendurch.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit35 Min.
Gericht: Hauptgericht, Kuchen, Snacks
Land & Region: Europäisch
Keyword: Herzhafte Kuchen, No-Knead, Onion Cake, Onion Quiche, Rezepte, Vegan, Vegane Rezepte, Zwiebelkuchen, Zwiebelquiche
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Rührschüssel
  • Schneidbrett
  • Küchenmesser oder Maschine
  • Waage
  • Quiche- oder Kuchenform

Zutaten

Für den Boden

  • 300 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 125 g Alsan S oder Alsan Bio
  • 100 g Wasser
  • 1 TL Salz, gestrichen
  • ½ TL Muskat

Für die Füllung

  • 600 g Zwiebeln, fertig geschält
  • 400 g Seidentofu
  • 250 g Pflanzensahne
  • 3 EL Speisestärke, gehäuft
  • 1 EL Gemüsebrühe, instant
  • 1 TL Salz, gehäuft
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL Kurkuma zum färben (optional)
  • 5 Tropfen Schinkenaroma, vegan (optional)
  • n. B. Pfeffer, schwarz & frisch gemahlen

Zum Garnieren

  • n. B. Pfeffer, schwarz & frisch gemahlen
  • ¼ Bund Petersilie, frisch

Anleitungen

  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und mit dem Küchenmesser oder einer Küchenmaschine in feine Ringe schneiden.
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Für den Teig die Magarine schmelzen, bis diese cremig aber nicht ölig ist. Mit Mehl, Wasser, Öl, Salz und Muskat in eine Rührschüssel geben.
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Die Zutaten mit einem Löffel verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Rührschüssel müsste fast frei von Teigrückständen sein, sobald der Teig raus ist. Nun den Ofen schon einmal auf 190° Umluft aufheizen.
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Den Teig in eine Form Ø28cm+ (ich habe Ø 28 cm verwendet) geben und mit den Händen so zerdrücken, dass dieser gleichmäßig am Boden verteilt und angemessen hohe Ränder bekommt. (Die Ränder sollten leicht über die Form hinaus ragen.)
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Nun in dieselbe Rührschüssel, in der wir den Teig gemacht haben, Seidentofu, Pflanzensahne, Speisestärke, Gemüsebrühe und Gewürze geben. Die Zutaten mit einem Schneebesen kräftig verquirlen, bis eine glatte Masse entstanden ist.
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Anschließend die Zwiebeln hinzugeben und kräftig unterheben. (Die Zwiebeln können roh verwendet werden und haben nach dem Backen noch einen leichten Biss. Ich empfehle jedoch sie vor dem Unterheben in einer Pfanne mit wenig Öl glasig zu braten.)
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Die Zwiebel-Masse auf den Quiche-Boden geben und gleichmäßig verteilen. Dabei möglichst bis zum Rand verstreichen und darauf achten, dass keine Zwiebel-Ringe abstehen (diese brennen sonst schnell an).
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Im vorgeheizten Ofen (bei den zuvor eingestellten 190° C Umluft) nun rund 35 Minuten oder bis zur gewünschten Bräune backen. Anschließend dem Ofen entnehmen, 10 Minuten auskühlen lassen und aus der Form heben.
    Zubereitung von veganem Zwiebelkuchen
  • Mit frischem Pfeffer und frischer Petersilie garniert servieren. Guten Appetit!
    Veganer Zwiebelkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating