Home » Vegane Rezepte » Vegane Hauptspeisen » Vegane Pastagerichte » Cremige One-Pot-Spaghetti

Cremige One-Pot-Spaghetti

Cremige One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan

Es gibt so Tage an denen ist einfach viel los. Man möchte sich vielleicht einfach nur verkriechen. Auf die Couch oder ins Bett legen und in Ruhe gelassen werden. Nicht weil man schlecht drauf ist, sondern weil vielleicht auf der Arbeit viel los war, Besorgungen anstanden, das Auto in die Werkstatt muss oder, oder, oder… Tage an denen man sich mit dem Stehen in der Küche – auch wenn man gerne kocht – nicht gerne belasten möchte. Doch auf leckeres Essen verzichten möchte man auch nicht, oder? Kompromiss ist ein schnelles Essen, das gut schmeckt und vielleicht sogar den Tag rettet: Cremige One-Pot-Spaghetti. Wenig Aufwand, viel Genuss.

Cremige One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan

Motivation zum Kochen?

Ja, es ist wahr und du hast es dir vielleicht auch schon gedacht. Selbst ich, der gerne in der Küche zaubert hat an manchen Tagen einfach keine Motivation mehr dazu. Doch kann ich nur schwer auf ein gutes, frisches Essen verzichten. Da ich nun meiner besseren Hälfte nicht immer aufbürden möchte an genau diesen Tagen einzuspringen – zumal sie sich meist recht kurzfristig abzeichnen – ist das Beste ein Essen zu zaubern, das wenig Aufwand macht und dennoch super lecker schmeckt.

Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten auch vegan schnell und gut zu Essen. Einige Firmen haben auf die steigende Nachfrage nach veganen Produkten reagiert und bieten Fertigprodukte, Konserven und Lunch aus der Frischetheke an. Manchmal darauf zurückzugreifen ist vermutlich okay, doch bleiben es “nur” Fertigprodukte. Viel Fett, viel Salz, künstliche Geschmacksverstärker und Co. können einer eigenen Kreation meist nicht das Wasser reichen. Daher zeige ich dir hier eine schnelle Pasta-Variante die sich mühelos fast von selbst kocht.

Über cremige One-Pot-Spaghetti

Seit einigen Jahren kann man m. E. die steigende Beliebtheit sogenannter One-Pots im Internet beobachten. Was sich so modisch fein anhört ist eigentlich nichts anderes als der englische Begriff für einen Eintopf. Doch umfasst dieser neudeutsche bzw. denglische Begriff gar keine richtigen Eintöpfe im klassischen Sinne. Es geht eher darum Speisen wie Pasta, Risotti, Kartoffelgerichte & Co. in einem Topf lecker zuzubereiten und so ein schnelles, frisches Essen auf den Tisch zu bringen ohne viel Aufwand oder Abwasch dabei zu produzieren.

Der Ansatz ist doch genau das Richtige für das Eingehens beschriebene Problem, oder? Ich finde auch eine klassische Variante von Eintopf schon ein phänomenales Mahl, wenn es gut gemacht ist. Doch heute befassen wir uns mal mit einem solchen Nudelgericht. Das wird fein.

Cremige One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan

Kokos? Sahne? Cremigkeit?

Ich habe dieses Rezept in mehreren Ausführungen versucht. Einfach schon deshalb, weil ich im Netz öfter gesehen habe, das für solche Nudelgerichte durchaus auch cremige Kokosmilch verwendet wird um möglichst natürlich zu kochen. Mein Resümee: Kann man machen, muss man aber nicht. Selbst bei einer kräftigen Tomatensauce schmeckt man Kokos durch. Wer das nicht als störend empfindet hat hier also eine wunderbare Alternative zur Pflanzensahne aus Reis, Soja oder Hafer.

Eine auf Kokos basierte Sauce würde ich nur empfehlen, wenn letzten Endes das One-Pot-Gericht auch ein Curry werden soll das thailändisch, indisch oder vietnamesisch daher kommt. Der Geschmack ist dort deutlich weniger im Vordergrund und wird von der deutlich anderen Gewürzpalette besser angenommen. Da wir hier jedoch unterwegs sind in den Mittelmeer-Breitengraden empfehle ich dringlichst Pflanzensahne zu verwenden.

Cremige One-Pot-Spaghetti ohne Geschnibbel

Wer kurz einen Blick auf das Rezept und die Zutatenliste wirft wird feststellen, dass neben Trockenprodukten und Konserven auch frische Zutaten auftauchen. Da ich eben über Schnelligkeit und ein gewisses Maß an Faulheit / Trägheit gesprochen habe mag das auf den ersten Blick nicht zusammenpassen.

Die Lösung ist leicht! Wenn du frische Zutaten nutzen möchtest kannst du Zwiebeln, Knoblauch oder Petersilie auch tiefgekühlt verwenden. Bei der Qualität der Petersilie wirst du hierbei Abstriche machen müssen. Doch tiefgekühlte Zwiebeln sind bereits geschnitten und tun dem Gericht kein Abbruch und der Geschmack des tiefgekühlten Knoblauchs kommt der von (leider nicht immer verfügbarem) frischen Knoblauch gleich. Da dieser herkömmlichen Knoblauch im Handel oft schlägt, greife auch ich hierauf gelegentlich zurück. Möchtest du keine frische Zitrone verwenden, weiche auf Zitronensaft aus. Hier gibt es auch kleine Portionen die sich im Kühlschrank einige Tage halten.

Cremige One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan
Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)
Cremige One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan
Rezept drucken
4.5 von 2 Bewertungen

Cremige One-Pot-Spaghetti

Ein einfaches aber schmackhaftes Essen mit wenig Aufwand in 20 Minuten auf dem Tisch.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Hauptgericht, Pasta
Land & Region: Europa, Europäisch, Italien, Italienisch
Keyword: Cremige One Pot Pasta, One Pot Spaghetti Vegan, One Pot Vegan, One-Pot-Pasta, Pasta Vegan, Schnelle Pasta Vegan, Spaghetti one pot
Portionen: 4 Portionen

Equipment

  • Kochtopf
  • Schneidbrett / Küchenmesser

Zutaten

Einfache Basis

Frische & sontige Zutaten

  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Zehen Knoblauch, frisch (oder TK)
  • 2 Stück Zwiebeln, rot
  • 1 Glas Grüne Oliven¹, in Kräutern (optional)
  • 3-4 Scheiben Bio-Zitrone

Anleitungen

Alles zusammenwerfen

  • Die Dosen öffnen und die Tomaten in einen großen Topf geben.
    Zubereitung von cremiger One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan
  • Zwiebeln schälen und grob in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, grob hacken und dazu geben (TK natürlich ohne schälen).
    Zubereitung von cremiger One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan
  • Entsteinte Oliven kurz abtropfen, sofern nötig, und mit dazu geben. Anschließend Pflanzensahne (oder Kokos) hinein geben und die Pasta hinzufügen.
    Zubereitung von cremiger One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan

Super schnell. Nun kochen.

  • Die Zutaten verrühren und aufkochen. Wenn die Pasta zusammengefallen ist und mit Sauce bedeckt, noch ca. 10 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf nach und nach Wasser hinzugeben.
    Zubereitung von cremiger One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan
  • Zitrone waschen, einige Scheiben davon abschneiden und mit in den Sud geben. In der Zwischenzeit Petersilie waschen, abtropfen und grob zupfen. Eine Handvoll zum Garnieren zurückbehalten, den Rest grob hacken.
    Zubereitung von cremiger One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan

Schon fertig!

  • Ist die Pasta gar, die gehackte Petersilie unterheben und (auf Wunsch) die Zitronenscheiben herausfischen. Mit Zitrone und Petersilie garnieren und servieren. Guten Appetit!
    Zubereitung von cremiger One-Pot-Spaghetti, One-Pot-Pasta Vegan

4 Gedanken zu „Cremige One-Pot-Spaghetti“

  1. 4 stars
    Das Glas Oliven lasse ich hier und geben stattdessen Kapernäpfel hinzu, stell ich mir zumindest richtig lecker vor, was denkst du!?
    Viele Grüße,
    Jesse-Gabriel

    1. Hi Jesse-Gabriel,
      das klingt nach einer guten Idee. Ich würde es mit einem halben Glas probieren und mich herantasten 🙂
      Guten Appetit & Grüße!

      Markus

  2. 5 stars
    Dieses Rezept ist so unglaublich lecker und simpel zu machen. Wir mögen keine Oliven, dafür haben wir Kichererbsen genommen. Dieses Rezept werden wir noch sehr oft machen.
    Und nach dem Essen hat man sogar noch weniger Abwasch als normal! 😁 Genial!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating