Startseite » Rezepte » Bienenstich-Cupcakes

Bienenstich-Cupcakes

  • von
Teile den Beitrag

Ich hätte ja beinahe gesagt “heute geht’s um die Wurscht”, aber so ganz stimmt das nicht. Auch wenn ich dir in diesem Artikel einen meiner absoluten Lieblinge vorstelle. Es gibt etwas süßes, wie der Titel schon verrät. Einen Klassiker, den ich hier in kleinen handlichen Portionen auflege. Vanille-Creme und geröstete Mandeln gipfeln auf dessen Haupt und jeder hat bestimmt schon mal eine (oder mehr) Variante dieses Kuchens kennengelernt: Es geht um Bienenstich-Cupcakes. Wooo! :o)

Bienenstich-Cupcakes, vegan
veganer Bienenstich

Über Bienenstich

Bienenstich ist ein in Deutschland traditioneller Blechkuchen. Er besteht eigentlich aus einem Hefeteig und Sahne- bzw. Fettcreme mit Vanille und ist getoppt von einer karamellisierten Schickt Mandelhobel. Nach dem Deutschen Lebensmittelbuch muss der Anteil des Belags sogar mind. 20 % des Gesamtgewichts betragen, wovon knapp ein drittel auch tatsächlich Mandel sein muss. Für so etwas gibt es Leitsätze? Echt krass.

Doch ich habe schon deutlich besseren Bienenstich gegessen auf Basis eines luftigen Biskuitteigs. Die luftig-zarte Masse mit einem leichten Karamell-Crunch an der gebackenen Außenseite machten diesen Bienenstich zu einem echten Genuss. Aber natürlich auch sehr süß. Immerhin kamen dann noch karamellisierte Mandeln und seine süße Vanillecreme hinzu. Das zieht einem beinahe die Füße weg.

Warum Bienenstich-Cupcakes?

In Kuchen & Co. habe ich schon Rezepte für vegane Donuts, Blaubeermuffins, russischen Apfelkuchen & vieles mehr präsentiert. Ich fand es wurde Zeit für etwas Klassisches, dass ich immer wieder gerne zubereite und essen. Und meine Gäste sind hierbei meist völlig aus dem Häuschen. Daher möchte ich dieses Rezept mit euch teilen. Allerdings wäre es nicht meine Handschrift, wenn nicht doch irgendetwas an dem Kuchen-Rezept anders wäre. Und da wären wir: Zum einen ist der Bienenstich natürlich vegan, zum anderen aber portioniert in kleine, feine Cupcakes.

Was ist das schöne an Cupcakes? Sie sind handlich und können ohne Besteck gegessen werden. Wenn es mehrere verschiedene Kuchen gibt, so schafft man durch die kleinen amerikanischen Kuchenvorbilder außerdem mehr verschiedene Küchlein zu probieren ohne an der Kaffeetafel in Ohnmacht zufallen oder vor Erschöpfung zusammen zu brechen, weil man sooo überfüllt ist. Bestimmt kennt jeder diesen Satz:

Teilt sich mit mir noch jemand ein Stück…?

Darüber hinaus empfinde ich als großen Vorteil, dass man den in dem Falle Kuchen nicht anschneidet. Somit ist jede einzelne Portion mit Liebe hübsch angerichtet und bleibt auch hübsch und appetitlich bis zum Verzehr.

vegane Bienenstich-Cupcakes

Vanillecreme – je echter desto besser

Das besondere an diesen Cupcakes ist dass sie luftig und leicht daher kommen. Und das gilt auch für die Vanillecreme. Als Basis verwende ich eine leichte Schlagcreme mit wenig Fett. Doch Aroma der Vanillecreme kommt soweit wie möglich von echter Vanilleschote. Meinen Vanillezucker lege ich immer selbst ein. Dazu verwende ich echte, gemahlene Bio-Vanilleschoten, ganze ausgekratzte Vanilleschoten und Zucker. Mehr nicht.

Um dieser Creme ein authentisches Aroma zu geben ist daher der Einsatz von echter Vanilleschote unabdingbar. Zur Unterstützung dieses Geschmacks habe ich außerdem Vanilleextrakt untergehoben, welches eine ganze Vanilleschote ersetzen kann. Vanilleextrakt hat den unschlagbaren Vorteil, dass es meist mit Ethanol und in Verbindung mit Zucker bereits sehr viel vom Vanillegeschmack annehmen konnte ohne dabei künstlich zu schmecken. Um einen Eindruck von Kunstgeschmack zu vermeiden verwende ich auch kein Vanillin oder Backaroma. Dies mag sich auf den Preis auswirken, aber es ist einfach unschlagbar im Genuss.

Mehr Leckerli?

Bei Kuchen hat mein kleiner Blog inzwischen eine ganze Menge zu bieten. Versuch doch mal meinen saftigen Schoko-Kirschkuchen oder die Johannisbeer-Streusel-Taler. In der Kategorie Kuchen & Co. findest du jede Menge kreative Ideen für veganes Backen. Darunter Muffins, Kekse, Nusskuchen oder Obstboden und Torten. Viel Freude beim nachbacken und guten Apptit!

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)

Bienenstich-Cupcakes

Luftige, vegane Cupcakes mit Vanillecreme-Topping und Mandelsplittern. Einfach himmlisch locker und leicht!
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Kühlzeit1 Std.
Gericht: Cupcakes, Kuchen, Muffins
Land & Region: Deutsch, Deutschland, Europa, Europäisch
Keyword: Bienenstich vegan, Bienenstich-Cupcakes, Cupcakes Vanille vegan, Mandelcupcakes, Vanille-Cupcakes mit Mandeln, Veganer Bienenstich
Portionen: 16 Stück

Equipment

  • Rührschüssel/Knetschüssel
  • Waage / Messbecher
  • Schneebesen
  • Handrührgerät & Gefäß zum Sahne schlagen
  • Spritzbeutel
  • Pfanne

Zutaten

Trockene Zutaten für den Teig

Feuchte Zutaten für den Teig

Topping (Optional)

Anleitungen

  • Den Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Den Teig zubereiten

  • Mehl, Zucker und die übrigen trockenen Zutaten abwiegen und in eine Schüssel geben. Durch ein Sieb geben um eine sehr fein-pulvrige Mischung zu bekommen.
  • In einem Messbecher Pflanzenmilch, -sahne und Öl abmessen. Mit Apfelessig versetzen.
  • Die Zutaten solange verquirlen, bis sie fast eine stabile Emulsion ergeben (also kaum noch Öl obenauf schwimmt). In die Mehlmischung geben und mit einem Schneebesen zügig zu einem glatten Teig verrühren.

Backen

  • Die Förmchen mit Muffin-Papier auskleiden und gleichmäßig je zu ⅔ befüllen. Sofort für rund 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Das Topping

  • Vanillezucker, Sahnefest und Schlagcreme in eine Rührschüssel geben. Färbendes Mittel und Vanillepaste hinzufügen und langsam verqurilen, sodass die Zutaten sich vermengen können ohne aufzuschlagen.
  • Anschließend auf Power-Stufe alles luftig aufschlagen bis eine stabile, lockere Masse entstanden ist. Ggf. nachfärben.
  • Nun die Creme mit San-apart nach belieben zusätzlich festigen (z. B. wenn die Creme längere Zeit stabil sein muss). Bis zur Verwendung kühlen.

Mandeln vorbereiten

  • Die gehobelten Mandeln in einer Teflon-Pfanne ohne fett vorsichtig anrösten. Bei der gewünschten Bräune vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

Fertigstellen

  • Sind alle Bestandteile (Muffins, Creme und Mandeln) kalt, so können sie zu kleinen Cupcakes verbunden werden. Dazu die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Tülle geben.
  • Die Cupcakes gleichmäßig mit Creme versehen.
  • Anschließend alle Cupcakes mit einigen Mandelsplittern garnieren und nach Möglichkeit bis zum Servieren kaltstellen. Fertig. Guten Appetit!
Bienenstich Cupcakes, vegan
vegane Bienenstich-Cupcakes auf Pinterest
Teile den Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating