Zum Inhalt springen

Schokoladig knuspern ohne einen Kompromiss zugunsten von Butter und Milch eingehen zu müssen ist auch hier möglich: Haselnuss-Schnitten – wie Hanuta! Ich habe mir überlegt, wie ich diesen knusprigen, süßen Snack nachstellen könnte und kam dabei auf eine wunderbare Lösung. Einfacher als du vielleicht denkst!

Über die Haselnuss-Schnitten

Bei Süßigkeiten ist – meiner Einschätzung nach – keine Firma weiter entfernt vom Veganismus als Ferrero. Nutella enthält Magermilchpulver. Kinder-Schokolade enthält Vollmilch- und Magermilchpulver sowie Butterreinfett. Und weil das nicht reicht kommt bei Hanuta sogar noch Süßmolkepulver obendrauf.

Wir sind also weit entfernt vom Genuss dieser Leckereien? Würde ich nicht sagen. Mit den folgenden vier Zutaten, machst du deine Eigenen Haselnusstafeln ganz einfach selbst:

Wo bekomme ich diese Zutaten?

Du kannst einige der Zutaten ganz unproblematisch und bequem bei Amazon bestellen. Andere wiederum erfordern ein wenig mehr Umsicht. Ich habe milchfreien Nougat bei Penny bekommen. Nach meinen Informationen ist aber auch Ruf Nuss-Nougat “dunkel” und Nougatmasse von Real Quality tierfrei.

Waffelplatten – da wird es schwieriger. Aber diese verwende ich für eine ganze Reihe von Rezepten, daher ist die Bestellung eine Überlegung wert. Oben habe ich bereits eine Firma verlinkt. Die Waffeln bestehen aus Weizenmehl, Raps, Wasser und Backtriebmittel. Ich verwendete Waffeln von Witold. Diese bestehen aus Weizenmehl, Raps, Zucker, Salz und einem Backtriebmittel. Nicht zuletzt könnt ihr diese natürlich auch selbst backen, wenn ihr die Möglichkeiten dazu habt.

Andere Rezepte mit Haselnüssen

Du kannst dir hier auch weitere tolle Rezepte mit Haselnüssen anschauen. Viele davon sind ebenfalls mit Schokolade kombiniert und es gibt eine Reihe toller Snacks:

Haselnuss-Schnitten “Hanuta”

Knusprig, zart und cremig zugleich: frische, vegane Haselnusscreme in knackiger Waffel.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Abkühlzeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Riegel, Snacks, Süßigkeiten, Tafeln
Land & Region Deutsch, Europäisch, Italienisch
Portionen 20 Stücke

Equipment

  • Stil-Kasserole
  • Schneidbrett
  • Bratpfanne zum rösten
  • Hochleistungsmixer

Zutaten
  

Für die Waffeln

  • 2 Stück Waffelplatten

Für die Füllung

  • 150 g Nougat, vegan
  • 100 g Kuvertüre, zartbitter (60 % Kakao)
  • 80 g Haselnüsse, ganz
  • 40 g Haselnüsse, blanchiert, geröstet & gehackt
  • 1 EL Rapsöl

Anleitungen

  • Haselnüsse in einer Bratpfanne bei mittleren Temperaturen rösten bis ein Teil der Haselnüsse seine Schalen verliert.
  • Die Haselnüsse zwischen zwei Küchentücher legen und aneinander reiben um die Schalen herunter zu rubbeln. Die übrigen Schalen einzeln entfernen – Ausnahmen dürfen natürlich sein 😉
  • Nun die Nüsse in einem Mixer mit etwas Rapsöl fein mahlen.
  • Kuvertüre und Nougat in einer Kasserole oder einem kleinen Topf bei niedrigen Temperaturen schmelzen, bis die gesamte Masse flüssig ist.
  • Die gemahlenen Nüsse hinzugeben und gleichmäßig vermengen. Etwa die Hälfte der Masse auf eine Waffelplatte geben.
  • Nun die gehackten Nüsse gleichmäßig darüber streuen und die übrige Masse darauf gießen und verteilen. Die zweite Waffelplatte auflegen und vorsichtig andrücken.
  • Für 2 ½ Stunden kaltstellen. Anschließend heraus holen und mit einem geeigneten Messer (ich bevorzuge Wellenschliff) in kleine Vierecke schneiden.
  • Schmecken super zwischendurch, zum Kaffee oder als Nachtisch. 😉
Keyword Hanuta, Haselnusschnitten, Haselnusstafeln, Keksrezepte, Rezept, Rezepte, Vegan, Vegane Desserts, Vegane Haselnuss tafeln, Vegane Schokolade, Vegane Schokoriegel, Vegane Süßigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertungen