Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Wenn ich über Szechuan spreche, dann werden die meisten hier wohl weniger an die Region Sichuan in China denken. Vielmehr erwartest du Informationen zu Speisen und Rezepte, weil das genau das ist, was du von meinem Blog kennst. Natürlich habe ich nicht vor dich zu enttäuschen. Zum einen werde ich dir ein wunderbar deftiges asiatisches Gericht vorstellen: Veganes Rindfleisch Szechuan-Art. Zum spreche ich aber auch darüber, was dieses Gericht mit Sichuan zu tun hat. Legen wir los.

Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Über veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Es ist ja schon fast wieder ein Irrtum in sich. Wie kann der verrückte Blogger über veganes Rindfleisch Szechuan-Art sprechen? Sowas gibt es doch nicht. Ja, wenn das dein Gedanke war hast du recht. Und wenn nicht, lass es mich dennoch kurz in einen Kontext setzen. Vegane Kost bedeutet rein pflanzliche Kost, die Tierwohl, Umweltschutz und Gesundheit im Sinn hat. Das schließt nicht aus, dass auch Speisen daraus resultieren können, die haptisch, geschmacklich und optisch Aussehen wie etwas, dass als Tierprodukt rund um die Welt bekannt ist.

Warum aber nenne ich das veganes Rindfleisch? Nicht etwa vegane Proteinstreifchen? Das ist ganz einfach. Da sich mein Blog hauptsächlich an Flexitarier und angehende Veganer richtet, werden die meisten davon Rindfleisch kennen. Nicht nur vom Namen, auch von Geschmack und Konsistenz zu urteilen. Um nun also eine passende Assoziation auszulösen ist Proteinstreifchen eher unpassend. Was kann man sich darunter vorstellen? Die Ideen dürften in die unterschiedlichsten Richtungen gehen. Doch Rindfleisch als Anhaltspunkt bietet eine Perspektive. Kleiner Wermutstropfen: Es verknüpft gleichermaßen gewisse Erwartungen an das Gericht, die ich durchaus mit meinem Artikel zu erfüllen gedenke. Sprich: veganes Rindfleisch Szechuan-Art soll dunkel, würzig, herzhaft und in Geschmack und Konsistenz seinem tierischen Pendant so nahe wie möglich sein. Als Basis nutze ich daher mein kürzlich veröffentlichtes Rezept zu veganem Rindfleisch.

Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Sichuan und Szechuanpfeffer

Es gibt natürlich verschiedene Gerichte, die als Szechuan verkauft werden. Darunter fallen vermutlich unzählige Fleisch-, Fisch– und Gemüsekombinationen. Es ist also nicht zwingend eine bestimmte Kombination von Zutaten, die ein Szechuan-Gericht ausmacht. Es ist eine bestimmte Zutat. Daher kannst du dem Gericht auch beliebig weitere Gemüsebestandteile hinzufügen. Besonders gut passen:

  • Paprika
  • Chili
  • Champignons
  • Shiitake
  • Weißkohl
  • Brokkoli
  • Sprossen
  • Pak Choi

Doch was ist diese bestimmte Zutat? Denn Szechuan-Art bedeutet eine leichte schärfte, ein zartes Kribbeln auf der Zunge und eine leicht zitronige Note im Geschmack. Genau diese Geschmackskomponente ist dem japanischen Pfeffer, bekannt als Szechuanpfeffer, zu verdanken. Eine Unterart dieses Pfeffers stellt der Timutpfeffer dar. Eine weiter westlich gelegene, nepalesische Sorte Szechuanpfeffer. Szechuanpfeffer ist Teil der Chinesische Küche und besonders verbreitet in Zentalchina. Dort ist eben jener Namensgeber gelegen: Die Region Sichuan.

Der Pfeffer wird für Gerichte wie Mapo Doufu (einem Tofugericht mit Hackfleisch), chinesischen Feuertopf oder Dandan Mian (scharfes Nudelgericht) verwendet. Da verschiedene Amide Bestandteil der Inhaltsstoffe sind und diese ein Gefühl von Taubheit auf Lippen und Zunge bewirken, muss auf eine feine Dosierung besonders Wert gelegt werden.

Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Das Salz in der Sauce

Ich möchte jedem ans Herz legen für die Sauce auf eine natriumarme Sojasauce zurückzugreifen. Was bedeutet natriumarm? Das heißt, dass für das Brauen der Sojasauce wenig Salz verwendet worden ist. Zum einen ist es somit viel einfacher auf diese Weise ein aromatisches Gericht zuzubereiten, ohne das dies schnell übersalzen ist. Zum anderen schont eine reduzierte Salzmenge unser Herz-Kreislauf-System. Über die Verwendung von Sojasauce im Essen ist schnell die empfohlene Tagesaufnahme an Natriumchlorid um das mehrfache überzogen. Ich empfehle daher beispielsweise die Kikkoman – Salzreduzierte Sojasauce¹ zu verwenden.

Für einen kräftigen, würzigen Geschmack habe ich eine allerdings auf eine Kombination aus heller und süßer Sojasauce gesetzt. Alternativ zur süßen Sojasauce kann auch eine dunkle Sojasauce genutzt werden. Die süße Sojasauce ist eher im Raum Indonesiens anzusiedeln. Sie hat eine sirupähnliche Konsistenz und meinst etwas mehr Körper. In Kombination mit natriumarme Sojasauce empfinde ich die Sauce als deutlich aromatischer. Wenn diese Kombination daher auch nicht traditionell chinesisch sein mag, sie ist unfassbar lecker.

Veganes Rindfleisch Szechuan-Art
Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Zartes veganes Filetfleisch "Typ Rind" in würziger Sauce mit Zwiebeln und Zuckerschoten sowie würzigem Timutpfeffer.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Fleischalternativen, Pfannengerichte, Rindfleisch
Land & Region Asiatisch, Asien, China, Chinesisch, Fernöstlich
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Für das Rindfleisch

Für das Gemüse

  • 100 g Zuckerschoten, frisch
  • 3 Stück Zwiebeln
  • n. B. Raps- oder Sonnenblumenöl

Für die Szechuan-Sauce

Für das Topping

  • 2 Stück Lauchzwiebeln
  • n. B. Sesam¹, hell

Anleitungen
 

Zutaten vorbereiten

  • 3 EL Sojasauce¹, hell, 2 EL Sojasauce¹, süß, 2 Zehen Knoblauch oder 2 TL Knoblauch, granuliert, ¼ TL 5-Gewürz-Pulver¹, 1 Msp. Szechuanpfeffer¹ oder Timutpfeffer¹
    Helle und süße Sojasauce in ein Gefäß (z. B. Glas) geben. Mit Knoblauch, 5-Gewürz-Pulver und Szechuan-Pfeffer vermengen.
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art
  • 250 ml Gemüsebrühe (z. B. Knorr Delikatessbrühe¹)
    Parallel dazu Gemüsebrühe aufgießen (Fertige, Instant oder diesem Rezept).
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art
  • 500 g Rindfleischalternative, vegan, n. B. Raps- oder Sonnenblumenöl
    Die vegane Rindfleischalternative bereithalten. In etwas Öl in der Pfanne für mehrere Minuten bei mittlerer Hitze gleichmäßig und kräftig anbraten.
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Gemüse vorbereiten und Braten

  • 3 Stück Zwiebeln, 100 g Zuckerschoten, frisch
    Die Zwiebeln schälen, halbieren und in breite Scheiben schneiden. Zuckerschoten waschen und trocknen. In etwa Daumenbreite Stücke zerteilen. Bei Bedarf zuvor entfasern.
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art
  • 2 Stück Lauchzwiebeln
    Lauchzwiebeln ebenfalls waschen, trocken tupfen und feine Ringe davon herunter schneiden. Anschließend beiseite stellen.
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art
  • 100 g Zuckerschoten, frisch, 3 Stück Zwiebeln
    Zwiebeln und Zuckerschoten zum Rind geben und für 2-3 Minuten mit braten. Mit etwas geröstetem Sesamöl aromatisieren.
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art
  • ½ EL Sesamöl, geröstet¹, n. B. Saucenbinder¹, hell
    Nun die Sojasaucen-Gewürz-Mischung sowie die Gemüsebrühe hinzugeben. Kurz und kräftig aufkochen. Unter Rühren nach und nach Saucenbinder hinzugeben, bis die Sauce klebrig ("sticky") ist. Aufkochen sicherstellen und vom Herd ziehen.
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art

Frisch auf den Teller

  • n. B. Sesam¹, hell
    Mit etwas Sesam bestreuen und mit den feinen Frühlingszwiebel-Ringen garnieren. Guten Appetit!
    Veganes Rindfleisch Szechuan-Art
  • Tipp: Dazu passt Reis. Du kannst aber auch Ramen oder breite Reisnudeln untermengen.

Notizen

Wie ist dieses Rezept einzuordnen?

Schwierigkeit

Aufwand

Genuss/Spaßfaktor

Keyword Asiagerichte vegan, Asiapfanne Szechuan, Rind Szechuan, Szechuan Sauce, Szechuan vegan, Veganes Rind
Veganes Rindfilet Szechuan-Art (Pinterest 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertungen