Kekse,  Kekse, Muffins, Handliches,  Kuchen & Co.,  Rezepte

Erdnussbutter-Cookies

Hast du dich jemals gefragt, warum Schoko-Cookies so oft im Rampenlicht stehen, während kaum ein Mensch jemals über Erdnussbutter-Cookies oder Erdnussplätzchen redet? Meine Theorie ist wild, aber einfach: Es muss daran liegen, dass die Kakaobohne so viel größer ist als der Kern einer Erdnuss. Folglich sind die Erwartungen an den Keks auch proportional kleiner. »Ja, okay« diese Begründung scheint so gut wie jede andere. Spätestens nachdem Erdnüsse und Schokolade Liebe gemacht haben und Snacks wie Snickers oder Erdnuss-Schokotafeln dabei entstanden, ist klar, dass man beides lieben kann. Warum nun aber einen Erdnussbutter-Cookie versuchen? Ganz klar: Weil du sonst was verpasst!

Ein Keks mit Mr. Tom-Geschmack

Leckere kleine Kekse von Karamell bis Schoko werden oft als Beilage zu Kaffee oder Tee betrachtet und nicht als Hauptattraktion. Aber ich sage euch, dass Erdnuss-Cookies sich so leicht nicht die Show stehlen lassen. Sie mögen vielleicht sogar weniger zum Heißgetränk passen als andere Kekse, dafür stehen sie wunderbar für sich. Doch Achtung! Hast du erstmal einen probiert, kann es schnell passieren, dass du dich, ohne es zu merken, fix bei Keks fünf oder sechs wiederfindest. Doch warum sind sie so lecker?

Das besondere Aroma

Es gibt nichts Schöneres, als in einen knusprigen, aber dennoch zarten Keks zu beißen, der voller Erdnussbutter und Nuss-Stückchen ist. Das ist genau das, was du mit Erdnussbutter-Cookies bekommst. Der Keks karamellisiert beim Backen der Masse im Ofen leicht. Insbesondere die Ränder säumen somit ein cremiges, aromatisches Zentrum mit knusprigem Biss. Aber sei gewarnt: Ich kann dir zwar ein tolles Rezept für Erdnussbutter-Cookies liefern, aber die Verantwortung für deine Sucht in spe werde ich nicht übernehmen. Pass also bitte auf, dass du nicht abhängig wirst, ohne dass du es merkst. :o)

Kein Weihnachtskeks

Vielleicht denkst du jetzt: “Aber ich liebe Schokoladen-Cookies! Wie können Erdnuss-Kekse besser sein?” Nun, ich sage dir, dass Erdnussbutter der absolute Geheimtipp ist. Sie gibt den Keksen einen cremigen, nussigen Geschmack, der übrigens auch perfekt mit Schokoladenstückchen harmoniert. Du kannst sie also auch wunderbar mit Schokolade ergänzen, wenn du magst. Es ist eine perfekte Kombination, die dir eine kleine harmonische Auszeit auf der Zunge liefert. Erdnussbutter-Cookies gehen ähnlich wie zum Beispiel Triple-Choc-Cookies eigentlich immer. Als Dessert, Snack, Mitbringsel, Geschenk oder, oder… Der Vorteil ist, dass sie keine weihnachtlichen Gewürze oder Bestandteile beinhalten. Auf diese Weise musst du nicht bis zum Advent warten um sie dir zu gönnen.

Schnell gemacht

Und das Beste an den Erdnussbutter-Cookies? Diese tellerförmigen Kekse sind so einfach zu machen. Du benötigst nur wenige Zutaten und ein wenig Zeit, um sie zuzubereiten. Aber glaub mir, es lohnt sich. Wenn du das erste Mal einen Bissen von einem frisch gebackenen Erdnussbutter-Cookie nimmst, wirst du verstehen, warum ich so begeistert bin. Voraussetzung dafür ist einfach nur, dass du Erdnüsse und Kekse magst 😀 Und schon sprechen wir beide hier dieselbe Sprache.

Ich hoffe, ich konnte dich überzeugen, dass Erdnussbutter-Cookies die unterschätzten Helden der Keks-Welt sind. Es ist an der Zeit, diesen kleinen Leckereien die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdienen. Probier’ sie gerne aus und lass dich von ihrer süchtigmachenden Kraft überraschen – aber pass auf, dass du nicht zu viele isst, sonst wirst du in einer endlosen Schleife von “nur noch einem” gefangen sein! Lass’ gerne ein Like oder Kommentar da, wenn du dich aus der Schleife befreien konntest.

Erdnussbutter-Cookies

Köstliche, knackige Erdnussbutterkekse mit karamellisierten Erdnusskernen darauf. Lecker!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gericht Backwaren, Gebäck, Kekse
Küche Amerika, Amerikanisch
Portionen 30 Stück

Kochutensilien

  • Küchenwaage
  • Rührschüssel
  • Backpapier und Backblech
  • Teelöffel
  • ggf. Handmixer

Zutaten
  

Trockene Zutaten

Feuchte Zutaten

  • 100 g vegane Butteralternative (z. B. AlsanBio¹ oder VioLife VioBlock)
  • 75 g Erdnussbutter¹, cremig oder stückig
  • 2 EL Wasser, kalt
  • 1 Prise Salz

Topping

Anleitungen

Wiegen, vorbereiten & Co.

  • 125 g Weizenmehl¹ (Typ 405) oder Dinkelmehl¹ (Typ 630), 100 g Rohrohrzucker¹ oder raffinierter Zucker, 35 g Speisestärke¹
    Mehl, Speisestärke und Zucker separat abwiegen und beiseitestellen.
  • 100 g vegane Butteralternative (z. B. AlsanBio¹ oder VioLife VioBlock)
    Butter bzw. Margarine in einem mikrowellengeeigneten Geschirr schmelzen.

Den Teig herstellen

  • 75 g Erdnussbutter¹, cremig oder stückig
    In einer großen Rührschüssel Erdnussbutter abwiegen und die geschmolzene vegane Butter hinzufügen.
  • Nun solange miteinander vermengen, bis sich die Erdnussbutter weitgehend aufgelöst hat.
  • 2 Pkt. Vanillin¹, 1 Prise Salz, 100 g Rohrohrzucker¹ oder raffinierter Zucker
    Anschließend Zucker, Vanillezucker und Salz hinzugeben und schaumig rühren.
  • 125 g Weizenmehl¹ (Typ 405) oder Dinkelmehl¹ (Typ 630), 35 g Speisestärke¹, ½ TL Weinsteinbackpulver¹
    Nun Mehl, Backpulver und Speisestärke unterheben.
  • 2 EL Wasser, kalt
    Die Erdnuss-Mehl-Mischung zu einem gleichmäßigen Gemisch verrühren. Anschließend etwas Wasser hinzufügen.
  • Nun zu einem gut formbaren, festen Teig kneten.

Formen und backen

  • Die Masse mit einem Teelöffel abstechen und zu 30 bis 34 kleinen Portionen teilen. Jeweils in der Hand rollen und flachdrücken (oder auf das Backpapier legen und dort flachdrücken).
  • Danach mit drei Fingern kleine Dellen in den Teig drücken um eine Auflagefläche für die Nüsse zu schaffen.
  • 75 g Erdnusskerne¹, ungesalzen, 2 El Agavendicksaft¹
    Erdnüsse in einer kleinen Schale abwiegen und mit dem Agavendicksaft vermengen. Die süße Erdnussmasse auf die Kekse verteilen. Dabei nicht zu großzügig sein, da der Dicksaft im Ofen verläuft.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Umluft ca. 13 bis 15 Minuten goldbraun backen. Anschließend mind. 20 Minuten auskühlen lassen. Die Kekse sind anfangs noch etwas weich, werden aber anschließend knusprig und fest. Guten Appetit!
Keyword Erdnuss Cookies Vegan, Erdnussbutter Cookies, Erdnusscookies, Kekse mit Erdnüssen, Peanut Cookies, Peanutbutter Cookies, Vegane Erdnusskekse, Vegane Kekse Erdnuss

Leave a Reply

Rezeptbewertungen