Fruchtige Himbeerschnitten

Fruchtige Himbeerschnitten

Wenn ich an einem Bäcker vorbeilaufe oder mir dort gerade ein paar Brötchen kaufe bin ich manchmal neidisch. In der Auslage meterlange, köstlich-aussehende Blechkuchen mit Unmengen Frucht darauf. Doch leider meistens voller Milch, Eier und Butter. Doch gelegentlich überkommt mich die Motivation genau so etwas selbst zu backen. Daher teile ich mit euch heute ein Rezept für einen leckeren Blechkuchen mit Obst. Genauer gesagt: Fruchtige Himbeerschnitten.

Fruchtige Himbeerschnitten

Über Himbeeren

Als Himbeere bezeichnen wir eine beliebte Frucht der gleichnamigen Pflanze, auch Rubus idaeus. Sie gehört zur Familie der Rosengewächse. Wusstest du, dass die Himbeere bereits seit dem Mittelalter kultiviert wird? Mal abgesehen von der Wildform kam die Himbeere auf diese Weise bereits sehr häufig in Klöstern vor. Seit dem Altertum galt sie auf Grund ihrer Inhaltsstoffe, vor allem aber wegen des hohen Gehalts an Vitamin C, als Heilpflanze. Wenn ich an Beeren denke, kommt mir immer der Gedanke, dass diese womöglich eher in warmen Gefilden wachsen würden. Nicht so die Himbeere. Sie zieht die gemäßigten Temperaturen der borealen Zone Europas vor und ist über Russland bis nach Westsibirien verbreitet. Der Mensch sorgte überdies für Vorkommen in Nordamerika, Grönland und Neuseeland.

2019 wurden weltweit 822.493 Tonnen Himbeeren geerntet . 66,8 % in Europa, 21,2 % in Russland. [Quelle: de.wikipedia.org]. Himbeeren können verschiedenen Verwendungszwecken in der Küche zugeführt werden. Wegen ihres Vitamingehalts sind sie sind ideal für den Rohverzehr. Doch gustatorisch eignen sie sich auch für Brotaufstrich, wie Kompott, Marmelade oder Gelee, für Saft und Smoothies und für eine Vielzahl von Desserts. Darunter Cremes, Kaltschalen, Fruchtgrütze und Kuchen. Da ist unser Stichwort! :o)

Fruchtige Himbeerschnitten

Über fruchtige Himbeerschnitten

Ich glaube, einen ähnlichen Kuchen wie diesen schon einmal bei einem Bäcker bzw. Konditor (ich möchte hier keine Berufsehre verletzen) gesehen zu haben. Ich erinnere mich aber nur noch blass. Es war nach meiner Vorstellung ein rechteckiges Stück vom Blech. Dabei handelte es sich um einen knusprigen, relativ dünnen Teig. Das konnte meines Erachtens kein Rührteig oder Biskuit sein. Ich tippe daher eher auf einen Keksboden bzw. Mürbeteig. Darauf befand sich eine zarte, cremige Schicht Vanille. Sie schien mir nicht aufgeschlagen zu sein, weshalb ich von einem Pudding, genauer gesagt Flammeri oder einer leichten Buttercreme ausgehe. Die Masse war nicht so fest wie eine herkömmliche Buttercreme. Darüber machte sich locker ⅔ der Kuchenhöhe eine frische, fruchtige Schicht aus Himbeeren in zartem Gelee breit. Leicht gezuckert – aber nicht zu viel. Und ich wette mit einem Hauch Zitrone.

Ich möchte einen ähnlichen Kuchen mit diesem Rezept zaubern, weil es für mich ein riesen Genuss war es zu Essen. Man isst beinahe schon einen Obstsalat, weil sooo viel Frucht auf dem Blech ist. Doch letztlich bleibt es bei dem Gefühl einen Blechkuchen gegessen zu haben. Somit ein Snack zum Kaffee, das man sich mal gönnen kann.

Fruchtige Himbeerschnitten ohne Backen

Ich gehe zwar davon aus, dass das Original der fruchtigen Himbeerschnitten welches ich eben beschrieben habe mit einem Mürbeteig als Kuchenboden gebacken worden ist. Trotzdem plane ich mein Rezept als eine der beliebten NoBake-Kuchen. Du weißt schon: Dabei bleibt der Ofen aus. Verwendet werden hierzu meist Kekse, Cerealien oder Süßigkeiten wie Waffeln & Co. Diese werden zerkleinert und in Kombination mit geschmolzenem Fett und Zucker zu einer Masse vermischt, als Kuchenboden ausgebreitet und durch das Erkalten des Fetts zusammengehalten. Klingt weniger lecker, wenn man es so beschreibt, oder? Sehen wir es recht nüchtern: Ich verwende Kekse. Was kann da schief gehen ;o)

Fruchtige Himbeerschnitten

Für den Pudding müssen wir allerdings den Kochlöffel schwingen. Denn eine Mischung aus Vanille, Zucker und Stärke (hier: Puddingpulver) muss in Pflanzenmilch aufgekocht werden damit die Stärke andickt. Anschließend hebe ich unter die cremige Masse noch etwas Kokosfett. Dieses Kokosfett ist wichtig und hat drei wesentliche Aufgaben, die du nicht unterschätzen solltest:

  • Das Kokosfett emulgiert in der Puddingmasse. Emulsionen sind weiß, daher sorgt der Fettanteil dafür, dass die Puddingmasse am Ende auch als eine helle Schicht zu erkennen ist.
  • Es ist außerdem ein wichtiger Festiger. Beim Erkalten der Puddingcreme sorgt das Kokosfett für zusätzliche Stabilität, denn es ist bei Raumtemperatur hart. Niemand möchte, dass der Pudding im Kuchen der Gabel davon läuft.
  • Durch das Fett-Stärke-Gemisch aus Kokosfett und Pudding entsteht eine Barriere zwischen dem Keksboden und der feuchten Himbeer-Schicht bzw. dem Gelee. Das ist in sofern wichtig, da wir verhindern möchten dass der Boden des Kuchens auf Grund des Obstes durchweicht.
Fruchtige Himbeerschnitten

Mein Favorit: Oreo Golden

Im Rezept verwende ich rund 300 g Oreo-Kekse. Du kannst natürlich auch andere Kekse benutzen, wenn du dem Kuchen eine andere Optik oder einen anderen geschmacklichen Twist verpassen möchtest. Doch ich persönlich liebe den Geschmack von Oreos und finde, dass Oreo Golden für einen Obstkuchen wie die fruchtigen Himbeerschnitten die ideale Grundlage bilden. Sie sind vanillig, hell und knusprig. Durch die Cremefüllung wird der Boden nicht zu trocken. Auf diese Weise gelingt es mir, die Kekse mit weniger zusätzlichem Fett zusammenzuhalten (die Creme ist ja bereits eine Fett-Zucker-Mischung). Verwendest du andere Kekse, könnte es also sein, dass du mehr Margarine benutzen musst. Bitte behalte das im Hinterkopf und hinterlass gerne einen Kommentar, welche Kekse du benutzt hast und wie das Ergebnis geworden ist.

Ich habe hier für dich die neusten Beiträge aus dem Bereich Kuchen & Co. Wenn du also gerade in Backlaune bist, dann schau mal ob für dich etwas dabei ist:

Neues Logo Mini

Fruchtige Himbeerschnitten

Köstlicher No-Bake-Himbeerkuchen vom Blech. Keksboden, Vanillecreme und viel Frucht!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Abkühlzeit1 Std.
Gericht: Kuchen, Obstboden, Obstkuchen
Land & Region: Deutsch, Deutschland, Europa, Europäisch
Keyword: Blechkuchen, Himbeer Kuchen, Himbeerkuchen, Himbeerschnitten, Keksboden, No-Bake, Obstkuchen, Veganer Himbeer Kuchen
Portionen: 12 Stückchen

Equipment

  • Mixer
  • Backform (=halbes Blech)
  • Teigschaber
  • Rührschüssel
  • Waage
  • Kochtopf
  • Kochlöffel / Besteck

Zutaten

Für den Boden

Für den Pudding

Für die üppige Fruchtschicht

  • 900 ml Wasser, kalt
  • 600 g Himbeeren, gefroren
  • 100 g Zucker
  • 5 Pkt. Tortenguss¹, klar
  • 2 EL Zitronensaft

Topping

Anleitungen

Für den Boden

  • Von den Oreo-Keksen 6 Stück beiseite legen. Die übrigen in einem Mixer zu feinem Keksmehl zermahlen.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)
  • Alsan in der Mikrowelle schmelzen. In eine kleine Schüssel zu den Kekskrümeln geben und zusammen mit Paniermehl kräftig vermengen.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)
  • Eine Backform (ca. 20x 30 cm) mit Backpapier oder Folie auskleiden. Die Kekse darüber geben und zu einem festen, dünnen Boden zusammendrücken.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)

Pudding kochen

  • Den Reisdrink mit Puddingpulver, Speisestärke, Zucker, Vanille und Vanilleextrakt vermengen und unterrühren. Aufkochen. Pflanzensahne hinzugeben und eine Minute köcheln lassen. Anschließend vom Herd ziehen. Das Kokosfett unterheben und verquirlen bis dieses komplett geschmolzen ist.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)
  • Die Masse auf den Keksen verstreichen. Die Masse ca. 30 Minuten kühlen lassen.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)

Die Fruchtfüllung zubereiten

  • Nun in einem passenden Topf Wasser mit Zucker, Zitrone und Tortenguss verquirlen. Unter gleichmäßigem rühren aufkochen. Wenn die Masse köchelt, vom Herd ziehen und ca. 1 Minute ruhen lassen.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)
  • Die Himbeeren (aufgetaut!) abwiegen und anschließend unter die Guss-Masse heben. Zügig vermengen, bis alle Himbeeren mit Guss ummantelt sind. Anschließend so auf die Puddingmasse gießen, dass die Früchte gleichmäßig verteilt sind. Nicht nachträglich verstreichen!
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)
  • Ca. 15-20 Minuten abkühlen lassen und anschließend mind. 30 Minuten kaltstellen.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)

Topping zubereiten

  • Schlagcreme mit Vanillezucker aufschlagen. Kleiner Tipp: Ein Tütchen Sahnefest sorgt dafür, dass die Schlagcreme erheblich schneller steif und fest wird.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)
  • Mit San-apart festigen und in eine Spritztülle geben. Die Sahne auf die Kuchenstücke aufspritzen.
    Zubereitung von fruchtigen Himbeerschnitten (vegan)
  • Jedes einzelne Kuchenstück mit einem halben Oreo-Keks verzieren. Perfekt zu Kaffee im Sommer. Am Besten gekühlt servieren. Guten Appetit!
    Fruchtige Himbeerschnitten
Fruchtige Himbeerschnitten (Pinterest)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating