Veganes Jägermett

Veganes Jägermett

Jetzt hau’ ich dir voll eins aufs… Brot?! Ja genau! Für dieses Rezept gibt es unwahrscheinlich viele Anwendungs-Möglichkeiten. Die Mittagsstulle, das Abendbrot, der nächste große Brunch oder einfach hin und wieder als Snack für sich selbst. Ich habe es zumindest immer sehr genossen und bin froh, dass es auch vegan sooo gut schmeckt: das Jägermett. Was du beachten musst, damit es nahe ans Original kommt? Welche Gewürze hinein gehören? Und wie du das richtige Mett-Feeling bekommst verrate ich dir in meinem Artikel zum veganen Jägermett.

Über veganes Jägermett

Keine Sorge. Ich halte nicht wieder einen Vortrag darüber, ob man ein rein tierisches Produkt wirklich durch etwas Pflanzliches ersetzen muss. Oder gebe eine Antwort auf die Frage, warum Veganer oder Flexitarier unbedingt etwas Essen müssen, dass wie Wurst, Hack, Burger & Co aussieht. Wenn dich meine Antwort dazu interessiert, schau mal in den Beitrag zu veganen Bifteki thematisiert. Veganes Jägermett trifft vermutlich bei vielen den selben Nerv. Warum veganisieren? Kurzgesagt: Warum nicht? Es ist lecker, pflanzlich, tierleidfrei und schmeckt toll. Um jedoch ein Imitat zu erreichen, dass den Eigenschaften von Mett nahekommt, muss man natürlich ein bisschen suchen. Viele Veggies da draußen kennen den Trick bereits. Er basiert auf der Verwendung von Reiswaffeln. Du weißt schon, dieses gepuffte Zeug, dass man in Platten kaufen kann. Es ist relativ neutral. Und unter bestimmten Voraussetzungen kann man eine mettähnliche Masse damit erreichen. Farbe, Konsistenz, Geschmack. Alles eine Frage von Gewürzen, Aromen und der Zubereitung. Ich habe eine Weile getüftelt. Doch zu Guter Letzt kann ich etwas präsentieren, mit dem ich ein zufriedenstellendes, leckeres Mettbrötchen schmieren kann.

Reis? Mais? Solo? Was gehört in veganes Jägermett…

In der Rezeptküche durfte ich dann feststellen, dass es doch erhebliche Unterschiede in der Rezeptur geben kann. Nicht zuletzt hat man im Supermarkt eine üppige Auswahl an Waffeln zur Verfügung. Noch dazu führt jeder Shop andere Produkte und Marken. Oft Eigenmarken. Wichtig hierbei: Es soll eine Reiswaffel sein. Kein Mix, kein Mais, keine Alternativen. Darüber hinaus darf bis auf ein wenig Salz kein Gewürz zur Zutatenliste gehören. Es versteht sich bestimmt von selbst, aber um es noch mal klar zu stellen: Varianten an denen Schokolade hängt sind ohnehin nicht tauglich hierfür. Ideal der Typus “Bio Reiswaffel natur”, oder “Reiswaffel mit Salz”. Oder eben entsprechende, gleichgeartete Derivate.

Die richtige Würze macht’s: Mett my day.

Beim Thema Würze wird es, glaube ich, richtig schwierig. Während es für Thüringer Mett im Großhandel noch eine typische Fertig-Würzmischung gibt (ich habe die Zubereitung bei einer Fleischerei mal beobachtet), mag Jägermett von Ort zu Ort unterschiedlich schmecken. Ich kann dir daher nur eine Empfehlung oder eine Basis-Würzmischung mit auf den Weg geben. Abschmecken musst du dies vermutlich selbst. Da sind die Geschmäcker dann doch unterschiedlich. Wenn du meine Rezepte jedoch schon kennst, dann weißt du womöglich auch schon:

Ich spare nicht am Geschmack. Also definitiv auch nicht am Gewürz. Für meine Würzmischung verwende ich eine Kombination aus Gemüsebrühe und Salz als Basis. Unterschiedliche Brühe führt natürlich auch zu unterschiedlichen Geschmacksresultaten. Lass dich von meiner Empfehlung nicht aus der Ruhe bringen. Damit es dir schmeckt, verwende einfach die Gemüsebrühe, die du gewohnt bist.

Jägermett ist für mich typisch versehen mit gelben kleinen Körnern und roten Flocken. Diese habe ich identifiziert als Senfkörner und edelsüße Paprika. Diesen Geschmack runde ich mit Petersilie und Knoblauch ab, ohne das diese Komponenten alles “überdröhnen” sollen. Das sieht nicht farblich nicht nur lecker aus, es gibt auch geschmacklich mehr Tiefe. Natürlich kann man hier nach Lust und Laune variieren. Auch ein Knoblauch-Mett macht sich sicher ganz köstlich auf dem Brötchen. Naja. Hinzu kommt vielleicht, dass ich zu Knoblauch ohnehin nicht nein sagen würde 😉 Perfekt wird der vegane Jägermett-Genuss am Ende vielleicht mit den selbstgebackenen, luftigen Dinkelkrusten?

Regionale Adaptionen beim Verzehr

Es gibt natürlich Unterschiede beim endgültigen Produkt. Und nein, ich meine damit nicht das vegane Jägermett. Ich spreche eher vom fertigen Mettbrötchen. Weiße Zwiebeln, rote Zwiebeln, Metzger-Zwiebeln. Mit oder ohne Gewürzgurken. Deftig gewürzt mit Salz und Pfeffer oder ganz puristisch. Noch dazu scheiden sich offenbar unter Liebhabern die Geister bei der Frage ob die Zwiebeln lieber in Würfel oder feine Scheiben drauf oder darunter gehören. Wie auch immer du dein Brötchen am liebsten zubereitest. Ich hoffe, du kannst dies mit meinem Rezept in Einklang bringen und das rein pflanzliche Mettbrötchen genießen. Lass es dir schmecken und gib’ mir gerne ein Feedback über die Kommentare.

Mehr Herzhaftes Frühstück?

Veganes Jägermett

Veganes Jägermett

Ein leckerer Aufstrich und toller veganer Ersatz für ecktes Jägermett.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Ruhzeit 12 Stdn.
Gericht Aufstrich, Brotaufstrich, Frühstück
Land & Region Deutsch, Deutschland, Europa, Europäisch
Portionen 16 Portionen

Equipment

  • Schneidbrett / Küchenmesser
  • Rührschüssel
  • Kochlöffel / Besteck
  • Wasserkocher

Zutaten
  

Für das vegane Mett

  • 125 g Reiswaffeln¹
  • 30 ml Raps- oder Sonnenblumenöl (optional)
  • 350 ml Wasser, heiß
  • 4 EL Tomatenmark¹, 3-fach konzentriert
  • 1 Stück Zwiebel, mittelgroß (weiß oder rot)

Für die Würzmischung "Jägermett"

Anleitungen
 

Vorbereiten

  • 125 g Reiswaffeln¹
    Die Reiswaffeln in einer mittelgroßen Schale fein zerreiben/zerkrümeln.
    Zubereitung von veganem Jägermett
  • 1 Stück Zwiebel, mittelgroß
    Die Zwiebel schälen, halbieren und sehr fein einschneiden. Anschließend horizontal anschneiden und anschließend sehr feine Würfel davon herunter schneiden. Beiseite stellen.
    Zubereitung von veganem Jägermett
  • 350 ml Wasser, heiß, 4 EL Tomatenmark¹, 3-fach konzentriert
    Wasser aufkochen und in einem Messbecher das Tomatenmark darin auflösen.
    Zubereitung von veganem Jägermett

Würzen

  • 2 EL Fleischwürzer, feinkörnig, 2 TL Knoblauch¹, granuliert, 2 TL Petersilie, 1 TL Gemüsebrühe (z. B. Knorr Delikatessbrühe¹)
    In der Tomatensauce die Gemüsebrühe, Knoblauchpulver und Petersilie untermengen und mit Fleischwürzer versetzen.
    Zubereitung von veganem Jägermett
  • Die Mischung zusammen mit den Zwiebelwürfeln an die Reiswaffeln geben und alles miteinander vermengen.
    Zubereitung von veganem Jägermett
  • n. B. Schwarzer Pfeffer¹, n. B. Salz
    Die Reiswaffeln beginnen sich vollzusaugen und verlieren an Volumen.
    Zubereitung von veganem Jägermett
  • 2 EL Pul Biber¹, edelsüße Paprikaflocken, 1,5 EL Senfsaat¹, ganz, 30 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
    Nun die Paprikaflocken und Senfsaat hinzufügen und ebenfalls verrühren. Zuletzt ggf. das Öl unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Anschließend am besten über Nacht durchziehen lassen.
    Zubereitung von veganem Jägermett

Kühlen

  • Die Masse schmeckt (sehr) kalt am besten (und am wenigsten nach Reiswaffel).
    Kleiner Tipp: Vor dem servieren 20-30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Sehr kalt schmeckt das Jägermett am authentischsten und bleibt länger frisch am Buffet oder Frühstückstisch.
    Veganes Jägermett
  • Zwiebeln fein aufschneiden und mit servieren. Guten Appetit!
    Veganes Jägermett
Keyword Jägermett vegan, Jägermett vegetarisch, Mettbrötchen vegan, Mettbrötchen vegetarisch, Veganes Mett, Veganes Mettbrötchen, Veganes Thüringer Mett
Veganes Jägermett auf Pinterest
Veganes Jägermett auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertungen