Startseite » Rezepte » Frühstück » Fruchtiges Frühstück » Pfirsich-Süppchen mit Hafer

Pfirsich-Süppchen mit Hafer

Kaltes Pfirsich-Süppchen mit Hafer

Wenn du Lust hast auf viel Frucht, es sättigen und lange anhalten soll – dann wäre diese Idee vielleicht etwas für dich: Pfirsich-Süppchen mit Hafer. Ich habe Pfirsiche mit Haferflocken und verschiedenen Samen kombiniert und mit Soja-Joghurt getoppt. Eine echte Leckerei!

Über das Pfirsich-Süppchen mit Hafer

Die Idee dazu ist eigentlich ganz einfach: Müsli mit pürierten Früchten zu kombinieren ist eine der wenigen Möglichkeiten, es saftig und cremig zu gestalten ohne auf Milchprodukte zurückgreifen zu müssen. So ist es in diesem Rezept geschehen. Während das Pfirsich-Süppchen an der Oberfläche zu sehen ist, ist die eigentliche Sättigungs-“Beilage” darunter versteckt. Ja genau, ich meine das Müsli.

Ähnliche Rezepte habe ich schon veröffentlicht und kannst du hier nachlesen:

Doch wieso solltest du ausgerechnet das Pfirsich-Süppchen mit Hafer ausprobieren? Nun, es ist deutlich fruchtiger als die übrigen Rezepte und enthält wesentlich mehr Frucht als Müsli. Das kannst du natürlich variieren, so wie es dir am Besten schmeckt. Warum du dieses Rezept noch probieren solltest:

  • erfrischend
  • nicht zu süß
  • Ballaststoffreich durch Haferflocken
  • sättigend
  • viel Frucht

Möchtest du ein bisschen variieren, empfehle ich dir das Müsli mal mit Mango, Erdbeeren oder Himbeeren auszuprobieren. Alternativ kannst du natürlich auch Fruchtstückchen hinein schneiden. Im Falle des Pfirsich-Süppchens empfehle ich dir eine Banane in Scheiben zu schneiden und hinzuzufügen oder eine Maracuja auszukratzen und im Fruchtpüree zu verrühren – das macht es unvergleichlich fruchtig.

Kaltes Pfirsichsüppchen mit Hafer

Dein erfrischender Start in den Tag mit viel Frucht und sättigendem Hafer.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Frühstück
Land & Region: Deutsch, Europäisch
Keyword: Dessert Pfirsich-Maracuja, Kaltschale, Kaltschale Pfirsich-Maracuja, Kaltschale Rezept, Pfirsich-Maracuja, Rezept, Rezepte, Vegan, Vegane Desserts, Vegane Kaltschalen, Vegane Nachspeisen, Vegane Rezepte

Equipment

  • Mixer
  • Müsli- oder Suppenschale
  • Besteck

Zutaten

Grundlage

  • 50 g Haferflocken
  • 25 g Haferkleie-Schrot
  • 3 EL Joghurtalternative (z. B. Alpro Natur ohne Zucker)
  • n.B. Leinsamen
  • n.B. Chiasamen
  • n.B. Bio-Zitrone, Saft davon

Das Süppchen

  • 2 Stück Pfirsich , frisch (Alternativ: Dose)
  • 100 ml gelber Saft deiner Wahl (Empfehlung: Pfirsich-oder Maracujanektar) (Alternativ: Dosenwasser oder stilles Wasser)

Dekoration

  • n.B. Bio-Zitronenscheiben
  • n.B. Minze

Anleitungen

  • Pfirsiche halbieren, entsteinen und die Haut abziehen . Mit der Flüssigkeit bzw. dem Saft in ein hohes Gefäß geben und mit einem Zauberstab fein pürieren. Ggf. einen Spritzer Zitrone hinzufügen.
  • Anschließend in einen tiefen Teller Haferflocken und Haferkleie geben.
  • Das Püree über eine Suppenkelle auf die Haferflocken laufen lassen. So können diese nicht verwirbeln und du erhälst einen schönen Fruchtspiegel.
  • Anschließend mit Samen deiner Wahl verzieren und Sojajoghurt darüber geben.
  • Fertig ist dein Frühstück. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating