Home » Vegane Rezepte » Vegane Salate » Obstsalate » Veganer Geflügelsalat

Veganer Geflügelsalat

Eine Frage mit der ich mich in meinem Alltag genauso wie für meinen Blog immer wieder beschäftige ist: Was gibt es auf’s Brot? Ich erinnere mich, dass ich eine Sache sehr genossen habe. Es handelte sich dabei um einen Geflügelsalat der jedoch für viel Geld in homöopathischen Dosen bei dem Discounter Plus zu bekommen war. Die vermeintliche “gesund”-Marke hieß, glaube ich, Viva Vital. Dort gab es einen ananasfreien Geflügelsalat mit Champignons in einer Joghurtsauce. Diese bot mir eine wunderbare Vorlage für “endlich-mal-wieder-was-anderes-aufs-Brot”, denn ich habe ihn sehr vermisst. Und so stelle ich dir heute meinen ausgetüfteltes Rezept vor für: Veganen Geflügelsalat.

Veganer Geflügelsalat

Ein veganer Salat aus “Geflügel”? Geht denn das? Klar! Ich glaube inzwischen, es gibt nichts, dass man nicht auch vegan hinbekäme. Natürlich helfen einem verschiedene Tricks, Ersatzprodukte, Helferlein und Co. Doch das wichtigste versuche ich dir hier, auf meinem Blog, zu liefern: Kreative und ausgeklügelte Rezeptideen mit denen du tatsächlich nahe an das Original herankommst. Und in diesem Fall ist das, glaube ich, mal wieder wunderbar gelungen.

Das Rezept bietet nahezu jedem etwas. Möchtest du kein Soja verwenden? Greif zu Austernpilzen. Möchtest du dich kalorienreduziert ernähren? Streich die Mayonnaise und verwende Salatcreme. Oder aber auch nur Joghurt? Was spricht dagegen? Geschmack ist trumpf. Ich persönlich mag meinen Geflügelsalat lieber ohne Ananas. Du nicht? Lass Dosen-Ananas abtropfen und gib sie dazu. Oder verwende einmal Frische. Wir haben hier ein Rezept das sehr variabel ist und dir bestimmt in irgendeiner Form gefallen wird. Das hoffe ich zumindest.

Mayo oder nicht Mayo – das ist hier die Frage

Für den einen kann es nicht cremig genug sein. Für den anderen ist sie eine regelrechte Strafe im Salat. Mayonnaise. Für dieses Rezept wollte und konnte ich auf den säuerlich, leicht senfigen Geschmack aus Mayonnaise nicht verzichten. Doch eigentlich ist mir ein Salat der ausschließlich mit Mayonnaise angemacht wird oft zu viel des “Guten”. Der Trick? Ich verwende Joghurt und den angedickten Saft der Mandarinen für ein wunderbar süß-fruchtiges Aroma im Salat. Doch um die würzige Mayo-Note nicht zu verlieren habe ich mich entschlossen das Dressing mit einigen Esslöffeln Mayonnaise zu aromatisieren.

Um auch tatsächlich den Mayo-Geschmack sicherzustellen, den ich mir vorstelle verwende ich selbstgemachte Mayonnaise aus meinem Rezept für Mayonnaise (gelingt garantiert!). Natürlich lässt sich auch gekaufte Mayonnaise oder eine leichtere Salatcreme verwenden. Möchtest du weder das eine noch das andere in deinem Geflügelsalat, so spar’ es einfach aus.

Kein Pilzfan? Varianten?

Wenn du kein Freund von Pilzen bist, solltest du in jedem Fall zu Soja- oder Erbsenschnetzeln greifen um das Hühnchen in diesem Salat darzustellen. Eine Option aus Austernpilzen dürfte dann gestorben sein. Doch das ist kein Problem. Auch die Champignons, die ich verwende, kannst du problemlos weglassen.

Versuche stattdessen dem Salat ein wenig Variation zu verleihen um nicht “nur” Fleischersatz, Spargel und Mandarinen im Salat zu haben. Wunderbar funktionieren gegarte, kalte Erbsen oder eine Ergänzung durch Ananas. Auch Radieschen oder Lauchzwiebeln sind beliebte Zutaten, die den Salat aufpeppen können. Auf diese Weise hast du auf jeden Fall eine ganze Menge Optionen auch ohne Pilze einen köstlichen Salat zu genießen.

Ich essen ihn zwar gerne auf Brot & Brötchen, er schmeckt aber auch pur ganz hervorragend. Probier’s gerne mal aus und lass mir einen Kommentar dar. Vielen Dank und guten Appetit! Anbei noch mehr Salatkreationen:

Neues Logo Mini

Veganer Geflügelsalat

Ein Rezept für fleischfreien Geflügelsalat in bekömmlicher Joghurtsauce.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Aufstrich, Salat, Vorratskammer
Land & Region: Deutsch, Deutschland, Europa, Europäisch
Keyword: fleischfreier Geflügelsalat, Geflügelsalat mit Joghurt, Geflügelsalat ohne Mayonnaise, Geflügelsalat vegan, Hühnchensalat, ohne Ananas, Veganer Geflügelsalat
Portionen: 1 Portion

Equipment

  • Bratpfanne
  • Schneidbrett / Küchenmesser
  • Waage
  • Schneebesen
  • Rührschüssel
  • Kochtopf / Kochlöffel

Zutaten

Für die Einlage

Für das Dressing

  • 150 g Soja-oder Lupinen-Naturjoghurt, ungesüßt
  • 6 EL Salatcreme¹ oder Mayonnaise
  • 1 EL Speisestärke¹, gehäuft
  • Saft der Mandarinen
  • n. B. Zitronensaft
  • n. B. Salz, Pfeffer, ggf. Zucker

Garnitur

  • n. B. Petersilie, frisch

Anleitungen

Vorbereitungen

  • Die Spargelabschnitte und Champignonköpfe gut abtropfen lassen. Die Mandarinen ebenfalls abtropfen, den Saft jedoch auffangen.
  • In einem kleinen Topf Mandarinensaft kalt mit Speisestärke verquirlen und unter Rühren zum aufkochen bringen. Anschließend vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

"Geflügel" zubereiten

  • Frische Sojaschnetzel (für eine pflanzliche Alternative gewaschene Austernpilze) in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne mit wenig Öl sanft anbraten. Anschließend einen kleinen Schluss Wasser hinzufügen und dünsten, bis das Wasser verschwunden ist. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

Dressing herstellen

  • In der Zwischenzeit die Mandarinensauce mit Joghurt vermengen und verquirlen. Nach und nach die Mayonnaise hinzugeben und vorsichtig unterheben.
  • Die Champignons halbieren und hinzugeben.
  • Spargelabschnitte hinzugeben (bei Stangen natürlich vorher zerteilen) und Mandarinen ebenfalls hinzufügen.

Salat anmischen

  • Anschließend die Sojaschnetzel oder Austernpilz-Streifen hinein geben, einen Spritzer Zitrone und eine Prise Salz darüber streuen und alles vorsichtig vermengen. (Nicht zu lange, da die Mandarinen sonst zu stark zerfallen.)
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ggf. Zuckern, wenn mehr Süße gewünscht. Kaltstellen bis zum genießen. Auf Wunsch zum servieren etwas frische Petersilie darüber geben. Schmeckt herrlich aus Belag auf Brötchen, Baguette oder Brot. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating