Home » Vegane Rezepte » Veganes Frühstück » Herzhaftes, veganes Frühstück » Saftige Frühstücksmuffins

Saftige Frühstücksmuffins

Vegane Frühstücksmuffins

Herzhaftes Frühstück ist für mich auf meinem Blog eine ganz besondere Angelegenheit. Denn immer mal wieder verlangt mein Appetit nach Abwechslung. Zu Beginn meiner Ernährungsumstellung dachte ich immer, veganes Essen und herzhaftes Frühstück gehen getrennte Wege. Doch inzwischen weiß ich, dass das nicht stimmt. Es ist nur erheblich schwerer reinpflanzliche, deftige Frühstücksküche zu zaubern. Und doch gelingt es. Zum Beispiel mit diesen knusprig-krossen, saftigen Frühstücksmuffins mit Kichererbsen.

Vegane Frühstücksmuffins

Über Frühstücksmuffins

Die Idee nach Frühstücksmuffins aus Toastbrot habe ich mal zufällig aufgeschnappt als es darum ging etwas zum Brunch mit zubringen. Damals waren sie noch nicht vegan. Populär ist diese Idee mit Speck, Käse und Ei. Doch ich wollte etwas Vergleichbares. Knusprige Muffins aus einem Vollkorntoastbrot mit einer herzhaften Füllung. Das sollte doch wohl auch ohne Speck und Ei möglich sein? Und das ist es. Natürlich hinkt der Vergleich zu einem Frühstücksmuffin mit Speck, Käse und Ei. Weder die Konsistenz noch der Geschmack ähneln sich. Aber wenn es darum gehen soll, eine Alternative Idee aufzuzeigen, die herzhaft und lecker ist und ein Fingerfood zum Frühstücksbuffet bringen soll, dann ist es eine gelungene Alternative.

Bei meinen herzhafte-Muffins-zum-Frühstück-Idee handelt es sich um einen Toastbrot der mit einer würzigen Masse aus Kichererbsen, Tomaten, Zwiebeln und Schnittlauch gefüllt wird. Darüber wird (optional) veganer Käse gestreut. Das Ergebnis ist saftig, zart, würzig und kross zugleich. Also ganz wunderbar. Wer dem ganzen das Krönchen aufsetzen möchte, verwendet einen veganen Frischkäse oder eine vegane Creme Fraiche und garniert ein paar seiner Muffins mit einer Haube in Teelöffelgröße.

Vegane Frühstücksmuffins

Kichererbsen zum Frühstück?

In Beispielsweise Ägypten, Guatemala oder Uganda ist es Usus Bohnen zum Frühstück zu verspeisen. Ein gutes Beispiel dafür ist auch das britische oder amerikanische Frühstück. Dort sind Baked Beans sehr beliebt. Die kleinen gebackenen weißen Gartenbohnen gehören zu jedem größeren Brunch einfach dazu. Auch ich verputze sie hin und wieder ganz gerne. Sie fallen für mich ins herzhafte Frühstück, sind aromatisch, warm und sättigend. Das mag nicht jedermanns Sache sein, aber ich finde sie ganz angenehm so 😉

Im nahen Osten geht man eher auf Hülsenfrüchte wie Linsen. Im Iran zum Beispiel wird gelegentlich eine heiße Suppe aus Gemüse und Linsen gefrühstückt. Auch Hummus ist bliebt. Und Sorten wie Harissa-Hummus (mit Sesam) oder Fettarmer Hummus mit Petersilienpesto und divserse Sorten aus dem Handel sind selbst hier zu Lande inzwischen auf dem Frühstückstisch und Snackbuffet angekommen. Warum also nicht mit Kichererbsen herzhafte Muffins backen? ;o)

Vegane Frühstücksmuffins

Wichtiger Schritt: Der Schnitt

Du wirst sehen, dass es einiger Vorbereitungen bedarf, um aus Toastbrot leckere herzhafte Muffins zu machen. Doch die sind schnell gemacht. Unter anderem ist es wichtig, dass du Muffinformen benutzt, das Toast von seiner Rinde/Kruste befreist und die einzelnen Scheiben walzt. Doch das wichtigste kommt nun: Das Einschneiden der Toastscheiben.

An jeder glatten Seite wird die Toastscheibe zu etwa einem Viertel eingeschnitten. Nur auf diese Weise lässt sich das Toastbrot später formschön in die Muffinbackformen drücken. Dort erhält es auf Grund des Schnittes die Form einer Blume. Die einzelnen Seiten müssen einander auf der immer gleichen Seite überlappen. So wirkt das Ergebnis später wie eine kleine Rose. Die Optik macht einfach Appetit auf mehr. Die übrigen Zutaten, wie Tomaten, Kichererbsen und Zwiebeln werden zu einer herzhaften Masse verarbeitet mit der die “Toast-Röschen” gefüllt werden. Dann streust du etwas veganen Käse darüber und bäckst die Muffins im Ofen knusprig-kross. Mit etwas Schnittlauch oder Petersilie, auf Wunsch auch mit Creme Fraiche garniert und schon kannst du los snacken.

Hier ein paar weitere Frühstücksideen, zum Beispiel für dein Wochenende:

Neues Logo Mini

Frühstücksmuffins

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Backzeit25 Min.
Gericht: Fingerfood, Frühstück, Snacks
Land & Region: Amerika, Amerikanisch, Crossover, Europa, Europäisch
Keyword: Fingerfood Vegan, Frühstücksmuffins vegan, Herzhafte Muffins, Herzhaftes Frühstück vegan, Kichererbsen Muffins, Muffins zum Frühstück, Pizzamuffins vegan, Veganes Frühstück
Portionen: 18 Stück

Equipment

  • Mixer
  • Schneidbrett / Küchenmesser
  • Sieb
  • Nudelholz
  • Muffinformen

Zutaten

Für die Muffins

  • 18 Scheiben Sandwichtoast oder Vollkorn-Sandwichtoast

Für die Füllung

  • 400 g Kichererbsen¹ (Abtropfgewicht 240 g)
  • 400 g Kichererbsen¹ (Abtropfgewicht 240 g, nicht abgetropft)
  • 3 Stück Tomaten
  • 2 Stück Zwiebeln, mittelgroß (rot oder weiß)
  • 4 EL Weizenmehl¹ (Typ 405) oder Dinkelmehl¹ (Typ 630)
  • ½ Bund Schnittlauch, frisch

Für die Würze

Für das Topping

  • 100 g Käsestreu¹,vegan
  • ½ Bund Schnittlauch, frisch
  • ½ Becher Creme Fraiche, vegan (optional)

Anleitungen

Vorbereitungen für die Füllung

  • Tomaten und Schnittlauch waschen und trocken tupfen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Tomaten ebenfalls in feine Würfel schneiden.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins
  • Eine Dose Kichererbsen mit Flüssigkeit in einen Mixer geben. Die Gewürze, Brühe, Salz und das Mehl hinzufügen und alles zu einer cremigen Masse verquirlen.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins
  • Die Kichererbsenmasse in eine Rührschüssel geben. Gehackte Zwiebeln und Tomaten hinzufügen. Anschließend den Schnittlauch fein hacken. Die Hälfte ebenfalls hinzugeben und den Rest beiseite Stellen.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins
  • Die Kichererbsen der zweiten Dose kräftig abtropfen und abschütteln. Anschließend zur Kichererbsen masse hinzugeben und alles gut verrühren. Bis zum befüllen zur Seite stellen.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins

Muffins formen

  • Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Rinde der Toastscheiben ganz dünn abschneiden.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins
  • Anschließend das Toast mit einem Nudelholz von beiden Seiten ganz dünn walzen. Die Toastscheiben von den Seiten her zu je ¼ einschneiden, sodass sie sich besser platzieren lassen.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins
  • Nun je Muffinform eine Toastscheibe drapieren. Dabei die Ecken des Schnitts übereinander legen, sodass sich eine Rose / Blume ergibt.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins

Muffins Backen

  • Nun die Kichererbsenmasse auf die Toast-Rosen verteilen und jede einzelne mit etwas veganem Käse bestreuen. Für rund 25 Minuten kross backen.
    Zubereitung von veganen Frühstücksmuffins

Servieren

  • Anschließend den übrigen Schnittlauch darüber verteilen und auf Wunsch auf einige Muffins einen Klicks Frischkäse oder Creme Fraiche geben. Die Muffins schmecken noch leicht warm am besten. Guten Appetit!
    Vegane Frühstücksmuffins
Vegane Frühstücksmuffins
Vegane Frühstücksmuffins auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating