Knusprige Double-Choc Nougat-Riegel

Heutigen Artikel widme ich allen Schokofans und Leckermäulern da draußen. Die besten Schokoriegel spielen Konsistenzen. Cremige Füllungen, knackige Schokolade und knusprige Waffeln in einem Produkt verpackt sind daher keine Seltenheit. Wie du einen super leckeren Schokoriegel ganz leicht selbst machen kannst, ohne dich dabei als Waffelbäcker neu zu erfinden, zeige ich dir dieses mal. Knusprige Double-Choc Nougat-Riegel. Zweifach Schokolade, Nougat-Füllung und Krispies im Inneren. Na, das kann doch nur gut werden, oder?

Über Double-Choc Nougat-Riegel

Das Grundprinzip ist einfach. Du benötigst etwas Cremiges, etwas Knackiges, etwas Zartes und nach Möglichkeit eine kleine Besonderheit. So erhältst du eine Nascherei mit dem stärksten Suchtpotential. Zumindest funktioniert das bei mir ganz gut, und ich wette bei dir ebenfalls. Meine Double-Choc Nougat-Riegel funktionieren aber genau nach diesem Prinzip. Die Hülle ist maßgeblich aus dunkler Kuvertüre. Darin ein zarter Nougat-Kern mit knusprigen Krispies oder Flakes. Getoppt von Weißer Schokolade. Alle Zutaten sind im Handel problemlos erhältlich, wenn man weiß wonach man sucht. Zartbittere Kuvertüre und Nougat findest du bei den Backzutaten. Weiße Schokolade ohne Milchanteil vermutlich eher bei den Süßwaren/Schokoladenwaren. Da die meisten (veganen) weißen Schokoladen nicht optimal schmelzen, ergänze ich Kakaobutter. Diese erhältst du am einfachsten Online. Zum Aufbau meines Riegels mal ein kleines Schaubild:

Das Besondere?

Ich habe dir vor knapp zwei Jahren mit Nougat-Sticks mit Kekskern schon mal einen Nougat-Riegel vorgestellt. Dabei haben wir einen Keks gebacken und diesen umhüllt. Zu meinem Bedauern war das Ergebnis aber dennoch eher Keks und nicht Riegel. Noch dazu, wenn auch sehr lecker, mit deutlich weniger Crunch als ich es mir gewünscht hatte. Für die besondere Note beinhalten die Riegel nicht nur geröstete und grob gehackte Haselnüsse sondern Haferfleks¹ oder Krispies. Im direkten Vergleich sind die Haferfleks¹ jedoch die knusprigere Variante. Ich würde diese in dem Fall daher vorziehen. Haferfleks¹ sind eine eingetragene Marke von Kölln, der Peter Kölln GmbH & Co. KGaA. Und auch, wenn es den Anschein erwecken mag: Ich wurde nicht für diesen Beitrag gesponsored. Und während die Haferfleks¹ Schoko leider Vollmilchanteile beinhalten, kann ich die Haferfleks¹, Vollkorn Haferfleks¹ sowie die Haferkleie Fleks¹ wärmstens empfehlen. Warum Hafer, insbesondere Haferkleie, so gesund ist habe ich in meinem Beitrag zu den Veganen Zimties aus Hafer bereits erläutert. Schau doch mal rein! ;o)

Perfekte Passform – Perfekter Double-Choc Nougat-Riegel

Um einen Nougat-Riegel mit zweifacher Schoko-Kombo herzustellen braucht es eine geeignete Form. Es ist vorteilhaft, wenn die verwendete, zartbittere Kuvertüre das Nougat umhüllt. Insbesondere weil die Schokolade gegenüber des Nougats weniger schnell schmilzt. Nicht, das die Finger wirklich sauber bleiben würden, aber dennoch: Auf diese Weise haftet weniger Schoko-Nougat-Gemisch an den Fingern. Ich habe diese Silikon-Regel-Formen¹ als ideales Format für meine Nougat-Riegel ausgemacht:

Zum Einen weil sie die perfekte Größe haben, zum Anderen weil du so eine Hülle aus Zartbitter-Kuvertüre gießen kannst und dir ein aufwendiges umhüllen sparen kannst. Auf diese Weise sparst du nicht nur Material, also Schokolade (für das Überziehen von Knabberware benötigst du deutlich mehr Kuvertüre) zum anderen bleibt auch weniger übrig. Du kannst somit die Menge Süßigkeiten, die du herstellst, erheblich besser dosieren. Denn wenn man gelegentlich mal etwas Süßes möchte, muss ja noch nicht das dreifache auf den Hüften landen, oder? Vor allen ist es immer recht ungünstig, geschmolzene Schokolade übrig zu haben. Meist werden daraus einfach z. B. Haselnuss-Reis-Beißer.

Knusprige Double-Choc Nougat-Riegel

Knackige Schokolade, knusprige Krispies, zarter Nougat und zweifach Schokolade. Yummy!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Abkühlzeit 2 Stdn.
Portionen 12 Riegel

Equipment

Zutaten
  

Für die Form

Für die Füllung

Für die Dekoration

Anleitungen
 

Vorbereitungen treffen & Haselnüsse rösten

  • Alle Zutaten bereithalten. Einen kleine kleine Pfanne und einen kleinen Topf bereithalten.
  • 50 g Haselnusskerne¹, natur oder Haselnüsse¹, ganz & geröstet
    Die Haselnüsse in der Pfanne bei mittlerer Hitze mehrere Minuten lang rösten. Häufig wenden. Wenn die Röstung ausreichend ist, verlieren die Nüsse allmählich ihre Haut.
  • Haselnüsse anschließend entnehmen und grob hacken.

Schokolade schmelzen und formen

  • 200 g Zartbitterkuvertüre¹
    Die Schokolade im Topf bei niedrigen Temperaturen langsam schmelzen. Je einen Esslöffel in jede Riegel-Form geben.
  • Nun die Form hin und her schwanken um die Schokolade zu verteilen. Ideal: Die Schokolade haftet in jeder Form bis zur halben Form-Höhe am Rand und bildet so eine "Schale".

Knusper-Masse zubereiten

  • 125 g Nougat¹, vegan, 50 g Haselnusskerne¹, natur oder Haselnüsse¹, ganz & geröstet
    Das Nougat in der übrigen Schokomasse schmelzen. Nun die Haselnüsse hinzufügen und unterheben.
  • 75 g Kölln Vollkorn Haferfleks¹ oder Choco Krispies¹
    Die Krispies oder Fleks hinzufügen und vorsichtig unterheben, bis sie gleichmäßig mit Nougat-Schokolade benetzt sind.
  • Anschließend die Knusper-Masse in die Schoko-Hüllen geben. Dazu zu beginn überall einen halben Esslöffel auftragen.
  • Nun den Rest gleichmäßig auf die Riegel verteilen. Glattstreichen, sodass nicht zu viel Luft zwischen den einzelnen Krispies/Fleks liegt.

Dekorieren

  • 50 g Weiße Schokolade¹, vegan, 25 g Kakaobutter¹
    Die Double-Choc Nougat-Riegel für 1-2 Stunden abkühlen lassen. Anschließend die weiße Schokolade zusammen mit etwas Kakaobutter schmelzen. Dekorative Streifen oder Muster auf die Riegel gießen und erneut abkühlen lassen.
  • Die Riegel schmecken hervorragend als Nachtisch oder Snack zwischendurch. Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertungen