Startseite » Rezepte » Veganes Naan (Indisches Pfannenbrot)

Veganes Naan (Indisches Pfannenbrot)

Veganes Naan (Indisches Pfannenbrot)

Ein absolutes Basic für die zentral- und südasiatische ist dieses Brot. Da es für gewöhnlich mit reichlich Joghurt und/oder Butter verarbeitet wird, habe ich mal eine vegane Variante des Klassikers zusammen gerührt. Heraus kam: Veganes Naan. Dieses köstliche Fladenbrot, welches in der heißen Pfanne gebacken wird eignet sich bestens zu Eintöpfen, vermeintlichen Fleischgerichten und mehr.

Veganes Naan (Indisches Pfannenbrot)

Über veganes Naan

Wusstest du bereits, dass der Begriff “Naan” aus dem Persischen kommt und allgemein “Brot” bedeutet? Mir war das nicht klar. Doch ich finde es interessant. Ich schließe daraus, dass das Verständnis von dem, was man dort als Brot sieht ein etwas anderes ist als hier. Das sieht man auch, wenn man sich die Vielzahn ähnlicher Sorten Brot in der Region Vorder-, Zentral- und Südasien anschaut.

In Pakistan gibt es beispielsweise ein Brot, das dem Naan sehr ähnlich ist. Es nennt sich Kulcha. Die Zutaten ähneln sich. Es wird jedoch ohne Hefe zubereitet. Weitere Ähnlichkeiten haben die indischen Brote Puri und Parrata (Paratha), das türkische Yufka Ekmek oder Fladenbrot sowie Chapati oder Roti aus dem indisch-pakistanischen Raum.

Allesamt sind flache Fladen, die in Ofen oder in der Pfanne ausgebacken werden. Das Fladenbrot ist vermutlich noch die dickste Version der hier aufgezählten Brote. Großer Unterschied zwischen den Fladen sind zumeist folgende Punkte:

  • Gesäuert oder nicht (im Beispiel Naan inzwischen gerne über Joghurt)
  • Verwendung von Hefe
  • Backtriebmittel (meistens nicht!)
  • Verwendung von Fett (insbesondere Butter)
  • das ursprünglich Verwendete Getreide (heute meistens Weizen)

Wofür verwendet man Naan oder veganes Naan?

Für gewöhnlich wird Naan als Beilage zu heißen Speisen serviert. Du kannst es aber auch zu Salaten reichen. Oder es als Vorspeise zurecht machen. Da das Brot zwar einen angenehmen, aber keinen übermäßigen Eigengeschmack hat, ist es vielseitig einsetzbar. Ich habe es auch schon zu Suppen gereicht. Um das Brot mehr für sich sprechen zu lassen, kannst du auch Geschmack gebende Zutaten hinzufügen. Allen voran empfehle ich dir Knoblauch oder Chili. Das mag zwar kein klassiches Naan mehr sein, doch es für dem traditionellen Fladen eine wunderbar würzige Note hinzu. Ich kann nur empfehlen, das Naan unbedingt auszuprobieren zu:

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo

Veganes Naan (Indisches Pfannenbrot)

Das absolute Muss zu jedwedem indischen Gericht: Von diesem Brot kriegst du nicht genug!
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Backwaren, Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Asiatisch, Fernöstlich, Indisch
Keyword: Beilagen, Indisches Brot, Indisches Naan, Naan, Pfannenbrot, Vegan, Vegane Rezpete, Veganes Brot, Veganes Naan
Portionen: 6 Stück

Equipment

  • Waage
  • Rühr-/Knetschüssel
  • Pfanne

Zutaten

Trockene Zutaten

  • 300 g Weizen- oder Dinkelmehl¹
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz, gestrichen

Feuchte Zutaten

  • 100 ml Wasser, warm
  • 25 g Sojajoghurt, ungesüßt (z. B. Alpro Natur ohne Zucker)
  • 21 g Hefe, frisch
  • 3 Tropfen Butteraroma¹, vegan (Alternativ Öl mit Buttergeschmack)
  • 1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl

Anleitungen

  • Die trockenen Zutaten abwiegen und miteinander in einer Rührschüssel mischen.
    Zubereitung von veganem Naan
  • Anschließend die feuchten Zutaten abwiegen/messen und allesamt miteinander mischen. Solange verrühren, bis die frische Hefe im Joghurt-Wasser komplett ausgelöst ist. Die Flüssigkeit zur Mehlmischung geben und solange verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.
    Zubereitung von veganem Naan
  • Den Teig in 4 große, 6 mittlere oder 8 kleine Brote Stücke teilen um daraus gleichmäßig große, längliche Fladen zu formen. (Ggf. ordentlich bemehlen zum formen).
    Zubereitung von veganem Naan
  • Nun eine Pfanne heiß werden lassen und die frischen Brotfladen bei mittlerer Hitze darin (ohne Fett) backen, die die gewünschte Färbung erreicht ist. Wenden und wiederholen. Alle Fladen nach einander auf diese Weise aufbacken.
    Zubereitung von veganem Naan
  • Sind die Fladen schön braun, sind sie fertig. Am besten noch warm servieren. Gerne mit etwas Petersilie bestreuen und einen Joghurtdip dazu reichen. Passt ideal zu indischen Linsen- und Kohlgerichten, vermeindlichen Fleischgerichten, Eintöpfen und mehr. Guten Hunger!
    Veganes Naan (Indisches Pfannenbrot)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating