Startseite » Rezepte » Hauptspeisen » Suppen & Eintöpfe » Lauch-Käse-Hack-Suppe

Lauch-Käse-Hack-Suppe

  • von
Vegane Lauch-Käse-Hack-Suppe
Teile den Beitrag

Was gibt es Schöneres als eine heiße Suppe oder einen leckeren Eintopf an kalten Tagen um sich aufzuwärmen? Vermutlich fällt dir da auch nicht so viel zu ein. Klar Tee, Kaffee oder heiße Schokolade gehen auch immer. Doch wer könnte “Nein” sagen zu einer veganen Variante des Rezeptklassikers Lauch-Käse-Hack-Suppe? …also ich nicht 🙂

Vegane Lauch-Käse-Hack-Suppe

Über Lauch-Käse-Hack-Suppe

Es ist natürlich schon ein Vorhaben der Superlative, wenn man eine Suppe vegan zubereiten möchte, die originär vollsteckt mit Frischkäse, Schmelzkäse, Sahne und Hackfleisch. Doch es kann gelingen. Und das auch noch auf eine Weise, die wenig zu Wünschen lässt und viel Genuss mit sich bringt. Beim Probekochen ist meinen Testessern und mir außerdem aufgefallen, dass dieser Eintopf nicht so stark beschwert und träge macht wie das Original.

Doch was gehört eigentlich rein? Es gibt verschiedene Varianten dieses Rezepts. Einige mit und ohne Kartoffeln, Reis oder auch mit und ohne Hackfleisch. In jedem Fall ist reichlich Lauch darin enthalten und gebratene Zwiebeln für das Aroma. In dieser Variante gibt es Kartoffeln, Hack und Lauch. Also das volle Programm. Dazu empfehle ich Baguette zu reichen. Das macht einfach Spaß.

Wie ersetzt man die viele Kuh?

Die Frage ist gar nicht so abwegig. Enthält dieses Gericht nehmen dem vielen Käse, Sahne und Gedöns auch noch Hackfleisch. Wenn man hier auf Rind zurückgreift hat man am Ende fast nur noch Tier, das mit ein wenig Lauch gewürzt ist. Schade. Doch zur Frage:

Für die cremige Konsistenz der Suppe verwende ich eine Kombination aus pflanzlicher Sahne und veganer Creme Fraiche. Während die Sahne und die vegane Creme Fraich im Vergleich zu ihren Kumpels aus Kuh geschmacklich kaum Unterschiede feststellen lassen – insbesondere in so einer Suppe nicht – wird es beim Hackfleisch schon schwieriger. Hier gibt es endliche Alternativen die verwendet werden können. Darüber habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten (Kiymali Börek (vegan), Feuriger Texaseintopf (Vegan), Lowfat Chili-Cheese-Burger) schon ausgelassen. Daher fasse ich mich kurz. Für die Lauch-Käse-Hack-Suppe habe ich mich für Sojagranulat entschieden. Es ist fein, nicht zu fest und lässt sich gut in Eintöpfe integrieren.

Was gibt’s zur Lauch-Käse-Hack-Suppe?

Ich hab im ersten Absatz schon gepetzt. Ich würde empfehlen frisches Brot oder Baguette dazu zureichen. Dazu rate ich dir mal in meine Rezeptkategorie Brot, Backwaren & Co. zu schauen. Dort findest du leckere Rezepte für etwas, dass du dazu reichen kannst. Insbesondere rustikale Dinkel-Baguettes oder knuspriges Topfbrot eignen sich hervorragend für Eintöpfe wie diesen.

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)

Lauch-Käse-Hack-Suppe

Ein köstlicher, cremiger Klassiker in rein pflanzlicher Variante: Vegane Lauch-Käse-Hack-Suppe
Gericht: Eintopf, Suppe
Land & Region: Deutsch, Europäisch
Keyword: Bohneneintopf, Kartoffeleintopf mit Hack, Lauch Hack Käse, Lauch-Hack-Käse-Suppe, Lauch-Käse-Hack-Suppe, Lauchsuppe, Lauchsuppe vegan, Vegane Hackfleischsuppe, Vegane Käsesuppe
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für den Gemüsesud

Einlage

  • 1.000 g Lauch, frisch
  • 600 g Kartoffeln, geschält (vorwiegend festkochend)
  • 250 g Sojagranulat¹
  • 2 Stück Zwiebeln, mittelgroß

Zum Andicken

  • 3 EL Speisestärke¹, gehäuft (in 150 ml kaltem Wasser verquirlen)

Anleitungen

Einlage vorbereiten

  • Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte, kleine Würfel schneiden.
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe
  • Anschließend in einen großen Topf mit 2 Liter Wasser geben. Aufkochen und 15 Minuten garen. Das Wasser anschließend nicht verwerfen sondern weiterverwenden.
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe

Den Lauch vorbereiten

  • Währenddessen den weißen Teil vom Lauch abschneiden, waschen und in feine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln.
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe
  • Die grünen Teile vom Lauch waschen und ebenfalls klein schneiden, jedoch erst jetzt, geschnitten in reichlich Wasser geben und waschen (da sich zwischen den Blättern immer wieder Sand befinden kann).
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe
  • Die Lauchschnitte am Besten mit einem Sieb aus dem Wasser entnehmen, abtropfen und in einer Rührschüssel sammeln.
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die weißen Lauch-Schnitte und Zwiebelwürfel darin kräftig anschmoren. Anschließend zur Suppe geben. Die grünen Lauch-Schnitte anschließend ebenfalls dazu geben (ohne anbraten).
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe
  • Nun Pflanzenmilch, -sahne und Creme Fraiche zum Kartoffelwasser hinzufügen. Hefeflocken fein mahlen und hinzugeben. Die Gewürze und Brühe unterrühren und optional mit Aroma versetzen. Anschließend alles kräftig vermengen und aufkochen.
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe
  • Ca. 10 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Nun das Sojagranular hinzufügen, unterrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
    Zubereitung von veganer Lauch-Käse-Hack-Suppe

Abschmecken

  • Ggf. mit Saucenbinder oder Stärke andicken. Dazu Stärke in kaltem Wasser glattrühren, nach und nach hineinlaufen lassen und unter Rühren aufkochen bis zur gewünschten Konsistenz. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Dazu schmeckt frisches Baguette.
    Vegane Lauch-Käse-Hack-Suppe

Vegane Lauch-Käse-Hack-Suppe
Teile den Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating