Startseite » Rezepte » Vorratskammer » Aufstriche, Dipps & Co. » Aufstriche » Rosinen-Curry-Aufstrich

Rosinen-Curry-Aufstrich

  • von
Rosinen-Curry-Aufstrich
Teile den Beitrag

Wir stecken irgendwo zwischen Pakistan und Indien mit dem folgenden Rezept. Natürlich nicht geographisch sondern gustatorisch. Aber dieser Curry-Aufstrich unterscheidet sich zu denen, die du im Handel bekommst in einigen wichtigen Punkten ganz enorm. Daher solltest du ihn mal ausprobieren: den cremigen Rosinen-Curry-Aufstrich.

Rosinen-Curry-Aufstrich

Über den Rosinen-Curry-Aufstrich

Tatsächlich ist dieser Aufstrich wieder einmal eine Art Zufallsentdeckung. Entstanden ist der Rosinen-Curry-Aufstrich bei dem Versuch zu einem Essen mit Freunden diverse Dips zu reichen. Neben den Hauptgerichten wie dem roten Linsendahl und dem Kichererbsen-Curry gab es auch gegrillten Blumenkohl auf indische Art.

Um das große Angebot abzurunden hatte ich verschiedene Pfannenbrote wie Naan und Paratha zubereitet und wollte hierzu etwas leckeres zum Tunken bereitstellen. Der vielversprechendste Dip des Abends war neben einer Joghurt-Minz-Sauce eben dieser Aufstrich auf Basis von Rosinen und Currypulver. Doch er war noch nicht ganz perfekt. Nach einigen Malen hatte ich dann aber doch den Dreh raus.

Nicht noch ein Curry-Aufstrich!?

Wie Eingehens beschrieben ist dieses Rezept ein wenig anders als all jene die ich bisher im Handel erworben und probiert habe. Im Gegensatz zu diesen Fertigprodukten ist dies ein süß-pikanter Aufstrich mit einer dezenten Currynote. Zur Herstellung wird außerdem kein Sonnenblumenöl oder eingeweichte Sonnenblumenkerne benötigt. Im Handel erhältliche Produkte beinhalten nach meinem Empfinden von beidem immer viel zu viel. Kein Wunder also, das der Fettgehalt locker bei 30 % und mehr liegt.

Rosinen-Curry-Aufstrich

Anwendung dieses Aufstrichs

Sicher fragst du dich, ob du mit dem Aufstrich mehr anstellen kannst als ihn “nur” auf’s Brot zu schmieren. Und falls nicht, dann solltest du das mal tun. In meinem Beispiel für den Harissa-Mandel-Aufstrich habe ich schon oft gezeigt, dass der Aufstrich vielseitig ist und sich für eine Reihe von Snacks eignet. Beispielsweise als Harissa-Wraps mit türkischer Joghurtsauce, auf Sandwiches oder als scharfe Paste zum Gyrosteller.

Was lässt sich also mit einem Rosinen-Curry-Aufstrich anstellen? Nun, zum einen habe ich bereits verraten, dass es eine hervorragende Vorspeise darstellt. Reiche ihn vor einer indischen Hauptmahlzeit zu Brot und verwende ihn so, wie du es vielleicht schon von Muhammara her kennst. Alternativ lassen sich auch mit diesem Rezept wunderbare Wraps herstellen. Mit frischem Gemüse, Kichererbsen, Bratlingen oder Sojachunks als Alternative zu Hähnchenfiletstücken.

Rosinen-Curry-Aufstrich

Andere Aufstriche?

Da der Spaß am Essen mit der Abwechslung lebt kannst du dich hier natürlich gerne durch meine Aufstrichrezepte probieren. Zu meinen persönlichen Favoriten gehören Muhammara, ein Aufstrich aus geröstetem Brot, gegrillter Paprika und Walnüssen sowie der bereits erwähnte Harissa-Mandel-Aufstrich. Hier die neusten Rezeptideen aus der Kategorie Aufstriche & Dips:

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)

Cremiger Curry-Rosinen-Aufstrich

Unglaublich cremig, kräftig und würzig: Curryaufstrich mit wenig Fett.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Aufstrich, Dipps & Saucen
Land & Region: Asiatisch, Indien, Naher Osten
Keyword: Aufstrich selber machen, Creme, Curryaufstrich, Currycreme, Dips, Indisch, Rosinenaufstrich, süß-scharfer Aufstrich, Veganer Brotaufstrich
Portionen: 2 Gläser

Equipment

  • Waage
  • Mixer
  • Schneidbrett / Küchenmesser

Zutaten

Grundmasse

  • 100 g Mandelmehl¹
  • 200 g Sojajoghurt, ungesüßt (z. B. Alpro Natur ohne Zucker)
  • 50 g Rosinen¹
  • 1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • n. B. Wasser

Zum Würzen

Topping

Anleitungen

Vorbereitung der Zutaten

  • Rosinen abwiegen und mit einem Küchenmesser fein zerhacken. In einem Glas oder Schälchen mit Wasser bedecken, sodass sie gerade so alle bedeckt sind.
    Zubereitung von Rosinen-Curry-Aufstrich
  • Die Rosinen nun etwa 15 Minuten ziehen lassen.
    Zubereitung von Rosinen-Curry-Aufstrich
  • In einer Rührschüssel Mandelmehl, Joghurt und Öl abwiegen und miteinander vermengen. Curry, Zucker und Cayennepfeffer hinzufügen. Mit Gemüsebrühe würzen und anschließend mit Salz abschmecken.
    Zubereitung von Rosinen-Curry-Aufstrich
  • Die Rosinen abtropfen, das gesamte Wasser verwerfen. Anschließend die Rosinen ebenfalls zur Masse hinzufügen und unterheben.
    Zubereitung von Rosinen-Curry-Aufstrich

Garnieren & Servieren

  • Den Aufstrich/Dip in eine Servierschale streichen. Nun mit etwas Chiliflocken, gehackten Rosinen und Mandelstiften garnieren. Auf Wunsch mit frischer Minze oder Petersilie dekorieren und mit frischem Brot servieren. Guten Appetit!
    Rosinen-Curry-Aufstrich
Rosinen-Curry-Aufstrich
Rosinen-Curry-Aufstrich
Teile den Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating