Home » Vegane Rezepte » Paprika-Kohl-Eintopf

Paprika-Kohl-Eintopf

Paprika-Kohl-Eintopf, vegan und herzhaft

Die Kältewelle, die uns seit Tage im Griff hat, hat mich dazu verleitet mal wieder ein wärmendes Rezept für einen herzhaften Eintopf zu posten. Und was könnte in die winterliche Zeit besser passen als ein Kohl-Rezept? Wer die Kombination von Weißkohl und Paprika besonders mag, der wird sich hierüber sicher sehr freuen. Denn heute geht es um einen Paprika-Kohl-Eintopf und wie man ihn besonders herzhaft zubereiten kann.

Paprika-Kohl-Topf

Warum Kohl im Winter?

Die Assoziation, dass Kohlgerichte vermehrt in Herbst und Winter gehören hat vermutlich jeder von zuhause aus mitbekommen. Draußen ist es regnerisch, ungemütlich und kalt und wir haben vermehrt Lust auf Suppen & Eintöpfe, Hauptspeisen wie Kohlrouladen und deftige Kohlpfannen. Doch woran liegt das? Die Antwort ist relativ leicht. Kohl wird auch hier zulande in großen Mengen angebaut. Welcher Kohl angebaut wird unterschiedet sich nach Region. Es ist daher ein saisonal verfügbares Produkt das (meist) aus lokalem Anbau bezogen wird. Erntezeit von Kohl ist allgemein Herbst bzw. der frühe Winter. Einige Sorten, wie Grünkohl, verwendet man sogar frühestens nach dem ersten Frost.

Darüber hinaus hält sich beispielsweise ein Weißkohl bei richtiger Lagerung wochenlang frisch. Das liegt unter anderem an seiner Oberfläche, an welcher ein Lotuseffekt beobachtet werden kann. Schmutzpartikel perlen zusammen mit Regenwasser einfach daran ab. Um Kohl noch länger haltbar zu machen wird dieser beispielsweise zu Sauerkraut fermentiert. So stand das vitaminreiche Gemüse auch früher schon über den Winter hinweg zur Verfügung.

Paprika-Kohl-Topf, vegan

Über den Paprika-Kohl-Eintopf

Der Paprika-Kohl-Eintopf setzt genau da an wo das Bedürfnis nach Suppen & Eintöpfe, Wärme und Flüssigkeit beginnt. Es ist eine klare, kräftige Gemüsebrühe mit reichlich Einlage und frischem Gemüse. Hierfür verwende ich rote Paprika, Weißkohl und Zwiebeln und würze mit reichlich Paprika, Petersilie und Pfeffer nach. Das schmeckt nicht nur lecker, es gibt dem Eintopf auch eine appetitliche Färbung. Kartoffeln bilden nebst Weißkohl die Sättigungsgrundlage für diesen klaren Eintopf. Wenn du möchtest, kannst du aber auch Reis verwenden.

Für die Grundlage, der Gemüsebrühe, kannst du natürlich gerne auf ein Instant-Produkt deiner Wahl zurückgreifen. Denn ich weiß, dass man nicht immer die Zeit und Lust hat im Alltag alles selbst herzustellen. Doch wenn du es mal ausprobieren möchtest, erfährst du hier, wie man seine eigene Instant-Gemüsebrühe anfertigt. So gelingt dir auch eine leckere Suppe ohne Fix-Produkt oder Pulver.

Besonders herzhaft dank Hefe

Ein Trick den ich bereits bei meiner Serbische Bohnensuppe vorgestellt habe: Verwendest du einen herzhaft-würzigen Brotaufstrich wie Marmite, so kannst du eine Fleisch- bzw. Rinderbrühe nachahmen. Ich habe diese Zutat auf dem Rezept als optional gekennzeichnet. Marmite ist nämlich nicht unbedingt überall erhältlich und der eine oder andere hat womöglich vorbehalte gegenüber Hefeextrakten.

Hier eine kleine Wiederholung aus dem Artikel zur Bohnensuppe bezüglich Marmite: Dabei handelt es sich um ein Produkt das mithilfe von Gärung und Autolyse entsteht. Die Hefe wird durch enzymatische Einwirkung zersetzt. Dabei entstehen viele Aminosäuren und unter anderem auch natürliche Glutaminsäure. Der Stoff, der uns wohlschmeckend, fleischig vorkommt. Daher empfinde ich den Aufstrich auch geschmacklich ähnlich zu eingebratenem Fleischbrät. Eine Masse, mit der sich also eine pflanzliche Fleischbrühe anmischen lässt.

Paprika-Kohl-Suppe, vegan und herzhaft

Das richtige Aroma im Paprika-Kohl-Eintopf

Nebst Marmite gibt es weitere einfache Tricks die den Paprika-Kohl-Eintopf zu herzhaftem Genuss verhelfen. Beispielsweise Sojasauce. Die asiatische Würzsauce enthält durch Gärung von Soja, Wasser und Salz ebenfalls viele Glutaminsäuren. Manchmal wird auf Getreide wie Weizen verwendet.

Um der Suppe nun aber noch den letzten Schliff zu verleihen, empfehle ich den verwendeten Weißkohl vor dem Kochen mit etwas Öl kräftig anzurösten. Unter häufigem Rühren sollte dieser einige braune Röststellen bekommen, sodass der Kohl selbst Röstaromen bildet. Auf diese Weise kannst du auch das letzte Quäntchen Aroma hervorbringen. Ich bin sicher, dass der Eintopf schnell zu deinen Top-Winter-Essen gehören wird. Lass es dir schmecken.

Für dich als Suppenfan übrigens hier noch ein paar weitere Empfehlungen zum leckern:

Heftig Vegan - Vegane Rezepte von heftigvegan.de - Logo (Small)

Paprika-Kohl-Eintopf

Super herzhaft, super deftig und total lecker. Gemüseeintopf aus Kohl, Paprika und Kartoffeln.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Eintopf, Hauptgericht, Suppe
Land & Region: Deutsch, Deutschland, Europa, Europäisch
Keyword: Kohl-Paprika-Eintopf, Kohleintopf, Kohlsuppe, Paprika-Kohl-Suppe, Paprikasuppe, Veganer Eintopf, Veganer Kohl-Topf, Wintersuppe

Equipment

  • Schneidbrett / Küchenmesser
  • Kochtopf
  • Kochlöffel / Besteck
  • Waage / Messbecher

Zutaten

Flüssigkeit

  • 3 Liter Gemüsebrühe (fertige Brühe)
  • 1 Prise Natron¹
  • n. B. Raps- oder Sonnenblumenöl

Einlage

  • 1 kg Weißkohl
  • 500 g Paprika, rot
  • 500 g Kartoffeln, geschält
  • 2 Stück Zwiebeln, frisch
  • ½ Bund Petersilie, frisch

Zum Würzen

  • 6 EL Sojasauce¹, hell
  • 3 EL Paprikapulver¹, edelsüß
  • 1 EL Paprikapulver¹, rosenscharf
  • 2 TL Marmite¹ (optional)
  • n. B. Salz, Pfeffer

Anleitungen

Gemüse vorbereiten

  • Kohl und Paprika waschen. Den Kohl grob zerteilen und abwiegen.
    Zutaten für Paprika-Kohl-Eintopf
  • Den Kohl anschließend in feine Streifen schneiden, dazu längs mehrfach teilen und anschließend dünn davon herunter schneiden. Paprika entkernen und vom Strunk befreien. Halbieren und in 3 Stücke zerteilen.
    Zutaten für Paprika-Kohl-Eintopf
  • Nun dünne Streifen davon herunter schneiden und beiseite stellen. Kartoffeln und Zwiebeln schälen. Die Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Kartoffel in mundgerechte Würfel zerteilen. Beiseite stellen.
    Zubereitung von Paprika-Kohl-Eintopf

Braten & Rösten

  • In einem großen Topf etwas neutrales Öl erhitzen. Den Weißkohl hinzufügen und kräftig anrösten. Ca. 10 Minuten anbraten und kräftig Farbe nehmen lassen.
    Zubereitung von Paprika-Kohl-Eintopf
  • Anschließend Paprika und Zwiebeln hinzufügen und für 5 Minuten mit braten.
  • Nun Kartoffeln hinzugeben und alles mit Gemüsebrühe übergießen. Die Suppe mit etwas Natron versetzen. Dabei wird der Kohl schneller gar und bekömmlicher. 20 bis 25 Minuten köcheln, bis die Kartoffelwürfel gar sind.
    Zubereitung von Paprika-Kohl-Eintopf

Würzen und abschmecken

  • Nun mit Paprikapulver und Sojasauce würzen. Anschließend mit Marmite versetzen (optional) und nach Wunsch salzen. Nun noch kräftig pfeffern.
    Zubereitung von Paprika-Kohl-Eintopf
  • Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Einen teil davon bereits unterrühren, etwa die Hälfte zum garnieren zurückbehalten.
    Zubereitung von Paprika-Kohl-Eintopf
  • Kurz vor dem Servieren darüber streuen. Dazu passt Baguette, Brötchen oder Brot. Guten Appetit!
    Paprika-Kohl-Eintopf, vegan und herzhaft
Paprika-Kohl-Topf, vegan
Veganer Paprika-Kohl-Eintopf auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating