Cremes & Co.,  Desserts,  Rezepte

Mousse au Chocolat

Ein französischer Klassiker, den quasi jeder kennt und nahezu jeder liebt. Oder? Mousse au Chocolat. Hier die vegane Version der beliebten, luftigen Schokocreme. Ich empfehle dazu ein wenig frisches Obst. 🙂 Einfach himmlisch! [Reblog vom 23.04.2020]

Über Mousse au Chocolat

Wir sprechen heute über Mousse au Chocolat. Ein Dessert der klassischen französischen Küche. Brauche ich noch zu erwähnen, dass dort neben Zartbitterkuvertüre häufig Milchschokolade, Sahne, Butter und Ei enthalten sind? Eigentlich nicht, oder? 😉 In diesem Rezept ist das anders. In meiner veganen Version der Mousse au Chocolat wird es dir an nichts fehlen. Du bekommst das volle Aroma der Schokolade, luftig und zart-schmelzend in deinem Dessertglas. Und das ganz einfach!

Was kommt rein, wenn nicht Ei und Sahne?

Tatsächlich gibt es inzwischen so viele, ich möchte nicht mal “Ersatzprodukte” sagen, sagen wir Alternativen für Ei und Sahne, dass einem schwindelig werden könnte. So auch für die Mousse au Chocolat. Ich verwende gerne Schlagcreme statt Sahne. Sie wird nach meiner Erfahrung sogar etwas voluminöser als Kuh-Sahne und ist absolut schneeweiß und neutral. Anstelle von Ei verwende ich Aquafaba, also das Wasser, das nach dem Einlegen von Bohnen und Kichererbsen übrig bleibt. Dies ist sehr viskos und eiweißhaltig, sodass es nicht nur eine ähnliche Konsistenz zu Eiweiß bekommt, sondern auch sehr ähnliche Eigenschaften. Wie die, dass es sich ebenfalls schaumig schlagen lässt. Um das zu tun benötigt man nur den einen oder anderen kleinen Kniff und schon klappt’s.

Warum solltest du eine vegane Mousse au Chocolat herstellen?

Ich möchte gar nicht so sehr auf moralische Fragen oder eine Diskussion zur Tierhaltung und Umwelt eingehen. Schauen wir uns mal die praktischen Dinge an: Warum solltet du das Rezept ausprobieren? Na, weil es

  • himmlisch luftig
  • sehr schokoladig
  • länger frisch (da kein Ei enthalten ist)
  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • cremig
  • einfach herzustellen

ist. Noch dazu begeisterst du deine Gäste mit diesem Dessert und schließt beispielsweise ein mehr-gängiges Menü gebührend ab. Probier es mal aus :o)

Willst du mehr?

Ich habe eine ganze Reihe von Ideen für deine Desserts. Bist du eine Naschkatze oder hast noch nicht das Richtige gefunden, dann solltest du dich hier unbedingt noch mal umsehen. Fangen wir mit diesen Vorschlägen an:

Klassische Mousse au Chocolat

Super schokoladig, schaumig und absolut cremig geht auch in vegan! Diese Mousse au Chocolat haut dich um :o)
Zubereitungszeit 25 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 25 Minuten
Gericht Cremes, Dessert, Mousse
Küche Europäisch, Französisch
Portionen 8 Portionen
Kalorien 185 kcal

Kochutensilien

  • Mixer
  • Schüssel
  • Spritzbeutel & große Tülle
  • Mikrowellengeschirr oder Kochtopf

Zutaten
  

Für die Mousse

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g Schlagcreme¹, vegan (z. B. Schlagfix)
  • 160 ml Kichererbsenwasser (Dose) (Einwaage 400g, 240 g Abtropfgewicht)
  • ½ TL Weinsteinbackpulver¹ (z. B. von BioZentrale)
  • 1 Prise Salz

Zum Aromatisieren

Anleitungen

  • 30 ml Espresso oder Ristretto
    Für eine echte französische Mousse au Chocolat benötigst du einen frischen Espresso. Zubereiten und langsam abkühlen lassen.
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
    In der Zwischenzeit die Kuvertüre in einem Topf oder Wasserbad bei sehr niedrigen Temperaturen schmelzen.
  • 200 g Schlagcreme¹, vegan (z. B. Schlagfix), 1 TL Vanillezucker mit echter Bourbon-Vanille¹
    Währenddessen die Schlagcreme zusammen mit etwas Zucker und Vanillezucker aufschlagen.
  • 160 ml Kichererbsenwasser (Dose), 1 Prise Salz, ½ TL Weinsteinbackpulver¹
    In einer weiteren Schüssel das Wasser der Kichererbsen (Aquafaba) mit Weinsteinbackpulver und Salz mischen und mit dem Rührgerät aufschlagen, bis eine luftige, feste Schaummasse entstanden ist.
  • Anschließend etwas Sahne in die Schokomasse geben und verquirlen (angleichen).
  • Dann die angeschäumte Schokoladenmasse in die Sahne geben und vorsichtig unterheben.
  • Nun das Aquafaba vorsichtig unter die Schokomasse heben.
  • Die Masse vorsichtig vermengen, bis sie homogen, aber noch schaumig ist.
  • In eine Servierschüssel oder Dessertgläser füllen und für 2-3 Stunden kaltstellen. Guten Appetit!
Keyword Aqua Faba, Kichererbsenwasser, Kuvertüre, Mousse Au Chocolat, Rezept, Rezepte, Schokocreme, Schokoladig, Stabil, Vegan, Vegane Creme, Vegane Desserts, Vegane Nachspeisen, Vegane Rezepte, Zartbitter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertungen