American Pancakes (vegan)

American Pancakes mit Obst

Ich bin zugegebener Maßen nicht der größte Fan von Pfannkuchen. Zumindest ist die deutsche Variante kein Gericht, dass ich mir als Hauptspeise wünschen würde. Vor allem aber, da ich lieber herzhaft mampfe ;o) Dem entgegen stehen allerdings: American Pancakes. Die kleinen, luftig-lockeren Küchlein direkt vom Teflon oder dem heißen Eisen sind ein wunderbares süßes Frühstück. Leicht und schnell gemacht und doch machen Pancakes immer etwas her. Wie du sie fruchtig, locker und nicht zu süß – außerdem ohne Ei und Milch – hinbekommst verrate ich dir in diesem Rezept.

American Pancakes mit Obst

Über American Pancakes

Es gibt sie nahezu in jedem Sprachraum in unterschiedlichen Formen und Ausprägungen. Russische Blinys, ungarische Palatschinken, polnische Naleśniki, deutsche Eierkuchen, niederlänische Poffertjes oder französische Crêpes. Die Liste könnte lange so weitergehen. Und die meisten davon hast du bestimmt auch schon mindestens einmal gehört :o)

Pfannkuchen sind überall beliebt, bekannt und verwendet. Die meisten Varianten sind süß, einige wenige herzhaft. Ein Grundrezept für herzhafte Pfannkuchen habe ich hier bereits veröffentlicht. So ist es jedoch nicht überraschend, dass auch die Amerikaner eine Variante für Pfannkuchen haben die in der ganzen Welt bekannt ist. Sie hat einen geringen Durchmesser, ist dick gebacken und sehr luftig. Für gewöhnlich mit Ahornsirup und Speck verzehrt. Ich kann dieser Variante als süßes Frühstück mit frischem Obst am meisten abgewinnen. Daher möchte ich sie dir hier genau als solches präsentieren.

American Pancakes mit Obst

Frühstück mit frischem Obst

American Pancakes aus Vollkornmehl sind ein großartiges, sättigendes Frühstück oder eine ideale Ergänzung, beispielsweise zum Brunch. Mit Ahornsirup oder Agavendicksaft sowie frischem Obst gehen diese nach meinen Erfahrungen immer gut weg. Dazu passen Bananenscheiben, Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren sowie frischer Pfirsich oder frische Kirschen – je nach Jahreszeit. Für mehr Frucht und weniger Süße eigenen sich außerdem Schlagcreme, Joghurt sowie Fruchtgrütze. Insbesondere letztere Variante kann ich sehr empfehlen. Rote oder Kirschgrütze sind bestens geeignet und verpassen dem kleinen Stapel Pancakes ein großartiges Aroma.

Allerdings sollte man hier nicht zu oft hinlangen. Auf Grund des verwendeten Mehls haben Pfannkuchen eine recht hohe Energiedichte. Du solltest hier also tendenziell eher zu Vollkornmehl statt (raffiniertem) Weißmehl greifen um einen lang anhaltenden Sättigungseffekt zu haben und nebst Kalorien auch Ballaststoffe zu dir zu nehmen. Wie man ballaststoffreiche, “gesunde” Pancakes macht werde ich dir aber ein anderes Mal schildern. Hier soll es in erster Linie mal um den Genuss von luftigen, veganen American Pancakes gehen.

American Pancakes mit Obst

American Pancakes ohne Ei?

Pancakes ohne die Zugabe von Eiern zuzubereiten ist nichts Ungewöhnliches. Stell dir einfach vor, du möchtest Pfannkuchen backen und hast nicht daran gedacht frische Eier zu kaufen. Das ist vermutlich der erste Grund, warum du vegane Pancakes machen würdest, ohne direkt die Absicht zu haben vegan zu essen. Pfannkuchen lassen sich auch ohne Eier gut zusammenhalten. Meist reicht die Klebekraft des im Mehl enthaltenen Glutens aus um Pancakes zusammen zu halten. Um die Konsistenz dennoch ein wenig zu verbessern gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Verwende sog. Leinsamen-Eier um die Konsistenz des Teiges zu verbessern. Das funktioniert in dem du pro Ei ein Esslöffel Leinsamen fein mahlst und mit zwei Esslöffeln kochendem Wasser verrührst. Die Masse lässt du anschließend ca. 5 Minuten quellen und gibst sie dann dem Teig hinzu. Sie haben den positiven Nebeneffekt, dass Leinsamen Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe mitbringen und somit auch gut für deine Verdauung sind. Für dieses Rezept empfehle ich 2 Portionen der Leinsamen-Eier zu verwenden.
  • Auch möglich: Dem Teig wird ein Teelöffel Verdickungsmittel wie Johannisbrotkernmehl oder Xanthan zugesetzt. Danach muss der Teig 5 bis 10 Minuten quellen um einzudicken. Die erhöhte Viskosität schlägt sich auch darin nieder, dass die gebackenen Pfannkuchen besser zusammenhalten. Dies ist jedoch nicht meine favorisierte Methode.
  • Nutze die Konsistenz einer reifen Banane. Dazu eine reife oder überreife Banane schälen und mit einem Pürierstab fein mixen. Anschließend mit dem Teig verquirlen. Vorteil: Eine Quellzeit ist nicht nötig und der Teig bekommt ein angenehmes, mild-fruchtiges Aroma und zarte Süße der Banane mit. Die Variante man ich im übrigen am Liebsten.

Ich habe mich also für die Variante mit der Banane entschieden. Einfach weil sie am schnellsten geht, natürlich ist und ich den zarten Geschmack der Banane am Pancake-Teig sehr gut finde. Welches ist dein Favorit? Sag’s mir gerne in den Kommentaren :o)

American Pancakes mit Obst

Noch mehr Frühstück!

Es gibt viele Möglichkeiten Pfannkuchen zum Frühstück zu genießen. Auch herzhafte sind darunter. Wie oben schon erwähnt habe ich hier auch ein tolles Rezept für Herzhafte Pfannkuchen Tomate-Paprika oder Herzhafte Pfannkuchen mit Tomaten-Zwiebel-Füllung. Weitere Rezeptideen zum Thema Frühstück erhältst du beispielsweise im Menü oder hier:

Neues Logo Mini
American Pancakes (vegan)

American Pancakes (vegan)

Köstliche kleine amerikanische Pfannkuchen mit Banane und Sirup.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Frühstück, Snacks, Süßigkeiten
Land & Region Amerika, Amerikanisch, Nordamerika
Portionen 12 Stück (= 1 Stapel)

Equipment

  • Bratpfanne
  • Waage / Messbecher
  • Schneebesen
  • Pfannenheber

Zutaten
  

Zutaten für den Teig

Dazu

  • 1 Stück Banane
  • n. B. Beeren, frisch
  • Tipp: Rote Grütze

Anleitungen
 

Bananenmilch machen

  • Die Banane schälen und zusammen mit der Pflanzenmilch in einen Messbecher geben. Zucker und Zitronensaft hinzufügen.
    Zubereitung von American Pancakes (vegan)
  • Mit einem Pürierstab fein mixen, bis eine cremige Bananenmilch entstanden ist.
    Zubereitung von American Pancakes (vegan)

Teig herstellen

  • Mehl separat abwiegen und mit Weinsteinbackpulver und Natron mischen.
    Zubereitung von American Pancakes (vegan)
  • Die Bananenmilch-Mischung hinzufügen und mit einem Schneebesen oder einem Rührgerät kurz und zügig zu einem cremigen Teig schlagen.
    Zubereitung von American Pancakes (vegan)

Pancakes backen

  • Eine große Pfanne bereitstellen und mehrere kleine Pfützen mit dem Teig darin gießen. Bei niedrigen bis mittleren Temperaturen einige Minuten backen lassen.
    Zubereitung von American Pancakes (vegan)
  • Wenn im Teig Bläschen aufsteigen und die Ränder trocken und fest aussehen wenden. Und von der anderen Seite mit ähnlicher Dauer wiederholen.
    Zubereitung von American Pancakes (vegan)

Servieren

  • Auf einem Teller stapeln und nach belieben mit Sirup und frischen Früchten garnieren. Guten Appetit.
    American Pancakes (vegan)
Keyword Bananen-Pancakes, Einfache Pfannkuchen, Luftig Locker, Pancakes, Pancakes ohne Ei, Pancakes vegan, Pfannkuchen, Pfannkuchen super fluffig, Super Fluffig, Vegane Pancakes
American Pancakes auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating